Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

ZDF: Bald Ergebnis bei Verhandlungen über Champions-League-Rechte

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
22.01.2020 | 14:33

BERLIN (dpa-AFX) - Das ZDF setzt auf eine baldige Entscheidung bei den TV-Rechten für Champions-League-Zusammenfassungen. Der Sender rechne "in den nächsten Wochen" mit einem Ergebnis, sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut am Mittwoch in Berlin über den Stand der Verhandlungen. Es geht dabei um Spielausschnitte, die mittwochabends ausgestrahlt werden könnten.

Das ZDF hat sich von der UEAF bereits Rechte für die Endspiele 2022 bis 2024 gesichert. Bereits bestätigt ist zudem, dass Amazon von der Saison 2021/22 an das Topspiel des Dienstagabends live zeigen darf. Bestätigt ist zudem, dass der Pay-TV-Sender Sky diesmal leer ausgegangen ist. Es gilt zudem als sicher, dass DAZN ein umfangreiches Paket erworben hat, doch der Streamingdienst hat das bisher nicht kommentiert.

Bellut sagte über die möglichen Sublizenzen für die Fußball-EM 2024, das ZDF sei gesprächsbereit. Man habe mit der Telekom bereits Gespräche geführt, ein Angebot sei noch nicht abgegeben worden.

Derzeit liegen die Ausgaben des ZDF für Sportrechte bei neun Prozent des Gesamtetats, wie Bellut erläuterte. Sie hätten früher noch bei zehn Prozent gelegen. Der Intendant schloss nicht aus, dass im Bereich Sportrechte weiter gespart werden könnte./rin/DP/jha


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
07:14GOLD : Noch mehr Kursaufwind
MA
05:01Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 23. Februar 2020
AW
22.02.GBP/USD : Großbritanniens künftiger Marktzugang zur EU bleibt unklar
MA
22.02.Das Krypto-A-Team
MA
21.02.KRISE IN THÜRINGEN GELÖST : Historische Vereinbarung für Ramelow-Wahl
DP
21.02.Durchbruch in Thüringen - Ministerpräsidentenwahl im März
DP
21.02.WDH : Durchbruch in Thüringen - Ministerpräsidentenwahl im März
DP
21.02.DEVISEN : Eurokurs mit kräftiger Umkehr nach schwachen US-Konjunkturdaten
DP
21.02.EU-Haushaltsgipfel gescheitert - neuer Anlauf nötig
DP
21.02.Österreich will weiter mit Sparkurs-Ländern zusammenstehen
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"