Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

W3BCLOUD : sammelt 20,5 Millionen Dollar für den Aufbau eines Netzwerks von Rechenzentren für die Blockchain-Ökonomie

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
25.06.2020 | 17:12

W3BCLOUD, ein Joint Venture von Advanced Micro Devices (NASDAQ: AMD) und ConsenSys, gab heute ein erstes Closing von Wandelanleihen in Höhe von 20,5 Millionen Dollar von Advanced Micro Devices (NASDAQ: AMD) und ConsenSys sowie mehreren Family Offices in den Vereinigten Arabischen Emiraten bekannt. Mit dieser ersten Finanzierungsrunde wird W3BCLOUD seine ersten Ethereum-Blockchain-Rechenzentren einrichten und betreiben. Nach der Einwerbung weiterer Mittel wird W3BCLOUD das Netzwerk dezentraler Rechenzentren auf die ganze Welt ausweiten.

Mit Ethereum entsteht eine programmierbare Blockchain der Wahl für dezentralisierte Finanzen (DeFi) und an den US-Dollar gebundene Stablecoins. Die wirtschaftlichen Verzerrungen des Jahres 2020 in Verbindung mit der weltweiten Dollar-Knappheit führten zu einem erheblichen Anstieg der dollargestützten Transaktionen mit Stablecoins in der Ethereum-Blockchain.

„Die keine Vertrauen erfordernde („trustless“), genehmigungsfreie und dezentralisierte Ökonomie erfordert robuste und dedizierte, skalierbare Rechenzentren. W3BCLOUD bringt den herausragenden GPU-Hersteller und den führenden Blockchain-Entwickler zusammen, um die Recheninfrastruktur für die Blockchain-Ökonomie aufzubauen“, sagte Mitbegründer und CEO Sami Issa.

Nach der wirtschaftlichen Erholung werden Einzelpersonen, Unternehmen und Regierungen großen Wert auf Resilienz legen und Resilienz erfordert eine geopolitische Dezentralisierung und genehmigungsfreie und robuste Infrastruktur.

„W3BCLOUD entwickelt dezentrale Rechen-, Speicher- und Bandbreitensysteme der nächsten Generation für den Planeten“, sagte Joseph Lubin, Mitbegründer von Ethereum und Gründer von ConsenSys.

„Paralleles und verteiltes Rechnen mit Schwerpunkt auf Anwendungsfällen mit der Blockchain ist ein schnell wachsendes Segment der Branche. Ich freue mich sehr darüber, dass W3BCLOUD sein erstes GPU-zentriertes Rechenzentrum mit Fokus auf der Blockchain einrichten wird und gleichzeitig im Laufe des Jahres 2020 an einem offensiven Wachstum über mehrere Standorte hinweg arbeitet“, so Jörg Roskowetz, Head of Blockchain Business Unit von AMD.

Übert AMD

Über ConsenSys

Über W3BCLOUD

W3BCLOUD ist ein exklusives Joint Venture zwischen Advanced Micro Devices (NASDAQ:AMD), einem führenden Unternehmen für leistungsstarke Rechen-, Grafik- und Visualisierungstechnologien, und ConsenSys, führend im Bereich Softwareentwicklung und Produkte für die Blockchain. W3BCLOUD errichtet ein weltweites Netzwerk von Hochleistungsrechenzentren zur Ermöglichung der Web-3.0- und Blockchain-Ökonomie. Das Team verfügt über mehr als 100 Jahre weltweite Erfahrung in den Bereichen Halbleiter, Rechenzentren, Blockchain, Krypto, Cloud und KI. W3BCLOUD hat seinen Hauptsitz in Dublin (Irland).

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"
11.07.IRW-NEWS : TransCanna Holdings Inc.: TransCanna erhält Betriebslizenz für den gesamten Bundesstaat und besitzt aktuell die größten bekannten volllizenzierten Cannabisbetriebsstätten in Kalifornien
DP
11.07.UNION VERTEIDIGT ZUSCHAUER-PLAN : 'Menschen flehen uns jeden Tag an'
DP
11.07.'Walt Disney World'-Freizeitpark trotz Corona-Krise wieder geöffnet
DP
11.07.Twitter sperrt Konten von rechtsextremen Identitären
DP
11.07.UNION-SPRECHER ZUM STADION-PLAN : 'Menschen flehen uns jeden Tag an'
DP
11.07.DFB-CHEF KELLER :  Nachhaltigkeit für mehr Spannung in der Bundesliga
DP
11.07.DURCH CORONATESTS :  DFB-Chef Keller hat 'Traum' von vollen Stadien
DP
11.07.CORONA-KRISE :  'Walt Disney World'-Freizeitpark wieder geöffnet
DP
11.07.PARIS : Ausweg aus Digitalsteuer-Streit ist internationale Lösung
DP
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"