Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Umfrage : Deutsche Verbraucher sind optimistisch wie lange nicht mehr

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.04.2018 | 09:31

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Bundesbürger blicken so optimistisch in die Zukunft wie lange nicht mehr. Das ist das Ergebnis einer am Samstag veröffentlichten Umfrage des Marktforschungsunternehmens Nielsen. Danach ist vor allem der Job-Optimismus so hoch wie nie seit Beginn der Erhebung im Jahr 2005. Und auch die Kauflaune ist ungebrochen. Insgesamt habe die Verbraucherstimmung in Deutschland einen neuen Rekordwert erreicht, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung von Nielsen Deutschland, Ingo Schier.

Der Marktforscher Nielsen befragt seit 13 Jahren regelmäßig Konsumenten in 64 Ländern nach ihren Job-Aussichten, ihrer persönlichen finanziellen Situation und ihrer Bereitschaft, Geld auszugeben - und ermittelt danach seinen Verbrauchervertrauensindex.

Vor allem die Job-Chancen bewertete eine Mehrheit der Deutschen (67 Prozent) bei der jüngsten Umfrage als gut oder sehr gut. Zum Vergleich: Der europäische Durchschnitt lag hier nur bei 38 Prozent. Mehr als die Hälfte der Bundesbürger (54 Prozent) stufte bei der Umfrage außerdem die eigenen finanzielle Lage als gut oder sehr gut ein. Europaweit taten dies nur 46 Prozent der Befragten.

"Die Deutschen haben hohes Vertrauen in den Arbeitsmarkt hierzulande", sagte Schier. Das spiegelt sich auch in der Bereitschaft wider, Geld auszugeben. Haben die Bundesbürger nach der Deckung der Lebenshaltungskosten noch Geld übrig, so geben sie es am liebsten für Kleidung, Urlaub oder Freizeitaktivitäten aus. Nur jeder Vierte (27 Prozent) denkt daran, Geld zur Seite zu legen. Das Sparen spielt damit inzwischen in Deutschland eine deutlich geringere Rolle als in den meisten anderen europäischen Ländern.

Noch zuversichtlicher als die Deutschen zeigten sich in der Umfrage allerdings die Verbraucher in Dänemark, der Türkei, Tschechien und Polen./rea/DP/he


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
00:26RAG-STIFTUNG : Erfolgreiche Platzierung von Aktien der Evonik Industries AG und erfolgreiche Begebung einer Schuldverschreibung mit dem Recht zum Umtausch in Aktien der Evonik Industries AG
DP
24.09.USA und Südkorea unterzeichnen neues Freihandelsabkommen
DP
24.09.DEVISEN : Euro rutscht wieder unter 1,18 US-Dollar - EUR/CHF über 1,13
AW
24.09.DEVISEN : Euro rutscht wieder unter 1,18 US-Dollar
DP
24.09.OTS : Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Prinzipiell unzureichend, Kommentar zur ...
DP
24.09.STREIT UM BREXIT-PLÄNE : Theresa May will nicht nachgeben
DP
24.09.20 Feuerwehrleute beim Brand einer Fabrik in Iserlohn verletzt
DP
24.09.Windenergie-Messe in Hamburg öffnet ihre Tore
DP
24.09.USA wollen zweiten Gipfel mit Trump und Kim Jong Un
DP
24.09.Milliarden-Entlastungen für Bürger und Unternehmen in Frankreich
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung