Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

US-Industrie tritt schon wieder auf die Produktionsbremse

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
15.03.2019 | 14:42
A man repairs a container at an industrial port in Tokyo

Washington (Reuters) - Die weltweite Konjunkturabkühlung macht auch vor den USA nicht halt: Die dortige Industrie drosselte ihre Produktion im Februar überraschend den zweiten Monat in Folge.

Sie stellte 0,4 Prozent weniger her als im Vormonat, wie die US-Notenbank am Freitag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen waren von einem Anstieg um 0,3 Prozent ausgegangen, nachdem es im Januar bereits einen Rückgang von 0,5 Prozent gegeben hatte. Insbesondere die Hersteller von Autos, Maschinen und Möbeln traten diesmal auf die Produktionsbremse.

Damit setzt sich die Serie schwächerer Konjunkturdaten aus der weltgrößten Volkswirtschaft fort. Die Experten von Goldman Sachs rechnen im laufenden ersten Quartal nur noch mit einem Anstieg des Bruttoinlandsproduktes von annualisiert 0,6 Prozent. Im vierten Quartal 2018 hatte es noch zu 2,6 Prozent gereicht. Die Industrie macht etwa zwölf Prozent des Bruttoinlandsproduktes der weltgrößten Volkswirtschaft aus.

Wegen der schwächeren Weltkonjunktur, dem Handelskonflikt mit China und dem nachlassenden Rückenwind durch Steuererleichterungen im Volumen von 1,5 Billionen Dollar haben sich die Aussichten zuletzt eingetrübt. Viele Experten haben sich deshalb darauf eingerichtet, dass die Notenbank Fed ihre Zinsen in diesem Jahr nicht erhöhen wird. Am Markt wird angesichts unsicherer Konjunkturperspektiven sogar über mögliche Zinssenkungen spekuliert.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
10:04DEVISEN : Euro unter 1,12 US-Dollar und unter 1,13 Franken - austr. Dollar fest
AW
09:52DEVISEN : Euro unter 1,12 US-Dollar - australischer Dollar legt zu
DP
09:49IFO UMFRAGE : Direktinvestitionen aus China werden kritischer betrachtet als die anderer Länder
PU
09:34OTS : Blue Code International AG / Wettbewerb der Europäischen Zentralbank für ...
DP
09:23'BILD' : Flüchtlingskosten 2018 bei 23 Milliarden Euro
DP
09:22TEURE STÄDTE : Wo sind die Preise am höchsten?
DP
09:21Weniger Baugenehmigungen für Wohnungen im ersten Quartal
DP
09:09Japans Wirtschaft wächst überraschend - Rezessionsrisiko bleibt
RE
08:54Handelsstreit zwischen USA und China belastet Europas Firmen
DP
08:54BRINKHAUS : Wir planen mit der nächsten Bundestagswahl 2021
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung