Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Türkei besteuert bestimmte Devisentransaktionen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
15.05.2019 | 10:04

ANKARA (dpa-AFX) - Die Türkei will erstmals seit langer Zeit wieder bestimmte Devisentransaktionen besteuern. Die Steuer soll 0,1 Prozent des zugrundeliegenden Währungsgeschäfts betragen, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Anweisung von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hervorgeht. Nicht betroffen von dem Schritt sind jedoch Geschäfte zwischen Banken und Kredittransaktionen.

Fachleute sehen in dem Schritt einen Versuch der Regierung, Geschäfte mit Fremdwährungen zu verteuern, um damit die Lira zu stützen. In den vergangenen Wochen war die türkische Währung wieder erheblich unter Druck geraten. Als Grund gelten politische Turbulenzen, allen voran die Entscheidung der nationalen Wahlbehörde, die Bürgermeisterwahl in der Metropole Istanbul zu wiederholen.

Im vergangenen Sommer war die Lira in eine Währungskrise mit starken Kurseinbrüchen geraten. Auslöser waren unter anderem politische Auseinandersetzungen mit den USA. Die Wirtschaft des Landes war in der zweiten Jahreshälfte 2018 in die Rezession gerutscht./bgf/jkr/jha/


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
17:51MUELLER-BERICHT : Republikaner sieht Vergehen durch Trump
DP
17:41NACH DER TRUMP-VOLA IM DAX : Chartmarken KW21
MA
16:55Saudi-Arabien will Krisentreffen zu Spannungen am Golf
DP
16:01Schweizer stimmen für schärferes Waffengesetz und Steueränderungen
DP
16:01Koalitionäre mahnen zur Ruhe - Szenarien über Regierungsumbildung
DP
15:52ÜBERRASCHUNG IN AUSTRALIEN : Mitte-Rechts-Bündnis bleibt an Regierung
DP
15:51Neuwahl nach Skandal-Video in Österreich Anfang September
DP
15:26BAUMINISTER SEEHOFER : Bis 2050 nahezu klimaneutraler Gebäudebestand
DP
15:23Saudischer König ruft zu Krisengesprächen Ende Mai auf
DP
15:22SOZIALGERICHTE : Gütliche Einigung bei Hartz-IV-Klagen kaum möglich
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung