Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Südafrikas Parlament plant Misstrauensvotum gegen Präsident Zuma

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.02.2018 | 12:05

KAPSTADT (dpa-AFX) - Die Parlamentsfraktion der südafrikanischen Regierungspartei ANC will Präsident Jacob Zuma schnellstmöglich mit Hilfe eines Misstrauensvotums des Amtes entheben. Das erklärte der Fraktionsvorsitzende Jackson Mthembu am Mittwoch. Dazu solle ein bestehender Misstrauensantrag einer Oppositionspartei abgeändert werden, um nach Möglichkeit schon morgen abzustimmen.

Wenn der oberste Richter des Landes verfügbar sein sollte, könne dann auch sofort der neue Präsident vereidigt werden, sagte Mthembu weiter. Sonst sei auch Freitag noch eine Möglichkeit. Der ANC verfügt im Parlament über eine komfortable Mehrheit.

Der ANC will den Parteichef Cyril Ramaphos, der seit 2014 Vizepräsident unter Zuma war, zum neuen Staatschef wählen. Der Parteivorstand hatte Zuma am Dienstag offiziell zu einem raschen Rücktritt aufgefordert.

Der von Korruptionsskandalen geplagte Präsident hat sich seither nicht öffentlich geäußert. Noch am Montag hatte er einen sofortigen Rücktritt jedoch abgelehnt. Zuma ist seit 2009 im Amt. Seine zweite Amtszeit würde regulär erst mit den nächsten Wahlen 2019 enden./jbz/DP/jha


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
13:45STICHWORT : Erdogans Schwiegersohn - oder Finanzminister? Wer ist Berat Albayrak?
DP
13:42Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht
DP
13:22DEVISEN : Euro etwas erholt, auch zum Franken - Rupie weiter unter Druck
AW
13:17DEVISEN : Euro etwas erholt - Rupie weiter unter Druck
DP
13:07Equinet sieht OHB-Gewinnpotenzial noch nicht genug berücksichtigt
DP
13:04Bankhaus Oddo BHF erwartet anhaltende Mini-Zinsen im Euro-Raum
RE
12:55Staatsanwaltschaft befürchtet 'noch zehn bis 20' Vermisste in Genua
DP
11:54LIRA-KRISE : Rund 4000 Investoren in Telefonkonferenz mit Finanzminister
AW
11:53Krisentreffen zu Enercon - Altmaier sagt Unterstützung zu
DP
11:44Gastgewerbe steuert auf Rekordjahr zu
RE
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung