Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Statistik: 47 Prozent leben von eigener Erwerbstätigkeit

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.07.2019 | 09:09

WIESBADEN (dpa-AFX) - Nicht einmal die Hälfte der Menschen in Deutschland lebt in erster Linie von der eigenen Hände Arbeit. Nach jüngsten Ergebnissen des Mikrozensus 2018 bestritten im vergangenen Jahr 47 Prozent der Bevölkerung ihren Lebensunterhalt überwiegend aus eigener Erwerbstätigkeit. Die beiden anderen großen Gruppen sind Rentner und Pensionäre (22 Prozent) sowie mitversorgte Familienmitglieder (24 Prozent). Von öffentlichen Sozialleistungen leben rund 7 Prozent und von den Erträgen ihres Vermögens konnte nur knapp jeder Hundertste leben, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag berichtete.

Insgesamt ist aber der Anteil der vorwiegend Erwerbstätigen gestiegen, erklärte die Wiesbadener Behörde. So bestritten im Jahr 2000 nur rund 41 Prozent ihren Lebensunterhalt vorwiegend aus eigener Erwerbstätigkeit. Rund 30 Prozent lebten von Zuwendungen ihrer Angehörigen.

Wegen der unterschiedlichen Altersstruktur leben im Osten nun wesentlich mehr Menschen von Renten und Pensionen - 27 Prozent im Vergleich zu 21 Prozent im Westen. Die meisten Erwerbstätigen gibt es prozentual in Hamburg und die wenigsten Empfänger von Sozialleistungen in Bayern./ceb/DP/stk


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
12:40DEVISEN : Eurokurs etwas erholt - EUR/CHF wieder über 1,11
AW
12:39BETREIBER : Galileo-Wiederherstellung kommt voran
DP
12:36POLITIK/Kramp-Karrenbauer übernimmt Verteidigungsministerium
DP
12:35EMB EUROPEAN MILK BOARD : Non! zu CETA & Oui! zu einer nachhaltigen und fairen Handelspolitik
PU
12:30DEVISEN : Eurokurs legt leicht zu
DP
12:23VERBÄNDE : Großbritannien droht nach Brexit Arbeitskräftemangel
DP
12:08Inflation in Euro-Zone zieht auf 1,3 Prozent an - EZB-Ziel noch weit entfernt
RE
12:03ÖKONOM FELBERMAYR :  Von der Leyen muss sich für Binnenmarkt einsetzen
DP
11:45BME BUNDESVERBAND MATERIALWIRTSCHAFT EINKAUF UN : „Die Warnzeichen mehren sich“
PU
11:45Kabinett beschließt Apotheken-Reform
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung