Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Schweizer Anleger bleiben vor US-Zinsentscheidung in Deckung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.06.2018 | 10:58
A man walks under the illuminated word

Zürich (Reuters) - Die Schweizer Börse ist mit leicht schwächeren Kursen in den Mittwoch gestartet.

Vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank wollen sich die Anleger nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, sagten Händler. Der SMI sank um 0,1 Prozent auf 8631 Punkte. Am Dienstag war der Leitindex um 0,2 Prozent gestiegen.

Unter Anlegern gilt als sicher, dass die Fed die Anhebung des Leitzinses um einen Viertel Prozentpunkt auf 1,75 bis zwei Prozent bekanntgeben wird. Die Entscheidung wird nach Börsenschluss in Europa um 20:00 Uhr MESZ veröffentlicht. Die Analysten der Credit Suisse gehen zudem davon aus, dass die Fed ihre Wirtschaftsprognosen nach oben revidieren wird.

Bei den Standardwerten hielten sich Gewinner und Verlierer die Waage. Ein Trend zeichnete sich nicht ab, auf beiden Seiten waren sowohl finanz- als auch konjunkturzyklische und als defensiv geltende Werte zu finden. Die Kursausschläge blieben dabei meist deutlich unter einem Prozent.

Lediglich die Aktien des Bauchemiekonzerns Sika bewegten sich mit einem Plus von 2,9 Prozent stärker. Die Aktionäre des Unternehmens, das jüngst einen jahrelangen Übernahmestreit beilegte, hatten am Montag grünes Licht für eine Vereinfachung der Kapitalstruktur gegeben. Aktiensplit und Einheitsaktie werden heute wirksam.

Die Anteile der Credit Suisse sanken um 0,6 Prozent und bewegten sich damit im Rahmen des europäischen Banksektors. Das zweitgrößte Schweizer Geldhaus hat sich in einem Rechtsstreit mit der pleitegegangenen Bank Lehman Brothers geeinigt. Die daraus resultierende Belastung von 70 Millionen Dollar entspricht CS-Angaben zufolge den Prognosen und werde keinen wesentlichen Einfluss haben.

Am breiten Markt schnellten die Aktien von Cicor 7,4 Prozent in die Höhe. Der Halbleiterplatten-Hersteller stellte für das erste Halbjahr einen deutlich über dem Vorjahreswert liegenden Reingewinn von 2,3 Millionen Franken in Aussicht.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
07:40Dax dürfte kaum verändert starten
RE
07:33DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Stabilisierung hält an
DP
07:17DAX-FLASH : Dax knüpft an Stabilisierungsversuch an
DP
06:31BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
06:31Tagesvorschau International
AW
16.08.AKTIEN NEW YORK SCHLUSS : Dow mit grösstem Tagesplus seit April - Zahlen
AW
16.08.AKTIEN NEW YORK SCHLUSS : Dow mit größtem Tagesplus seit April - Zahlen und China
DP
16.08.Aktien New York: Entspannungssignale im Handelszwist ziehen den Dow nach oben
AW
16.08.AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Budapest und Moskau ziehen an - Prag im Minus
DP
16.08.AKTIEN EUROPA SCHLUSS : Gewinne - Chinas Gesprächsbereitschaft stützt
AW
News im Fokus "Märkte"
Werbung