Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

Rätselraten um Börsenwert von Saudi Aramco

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
04.11.2019 | 10:31
Sign of Saudi Aramco's IPO is seen during a news conference by the state oil company in Dhahran

Dubai (Reuters) - Saudi-Arabien steuert mit dem weltgrößten Ölkonzern Saudi Aramco auf einen der größten Börsengänge aller Zeiten zu.

Doch Analysten zerbrechen sich den Kopf, wie viel der Konzern wert ist. Ihre Schätzungen unterscheiden sich um mehr als eine Billion Dollar: Sie reichen von 1,2 Billionen bis 2,3 Billionen.

Insidern zufolge will Saudi-Arabien bei dem Börsengang ein bis zwei Prozent an dem Staatskonzern verkaufen. Dadurch könne die Aktienemission 20 bis 40 Milliarden Dollar einbringen und damit den chinesischen Amazon-Rivalen Alibaba als weltgrößten IPO aller Zeiten übertrumpfen. Dessen Erstemission im Jahr 2014 war 25 Milliarden Dollar schwer.

Der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman hatte eine Bewertung von zwei Billionen Dollar angestrebt. Doch Skeptiker verweisen auf die Klimaschutzdebatte: Die Bemühungen zur Abkehr von fossilen Brennstoffen beschleunige sich und setze damit den Ölpreis und auch Saudi Aramco unter Druck.

Die Bank of America schätzt den Wert des Staatskonzerns auf 1,2 bis 2,3 Billionen Dollar, EFG Hermes auf 1,55 bis 2,1 Billionen, wie zwei Fondsmanager, die die Analysen einsehen konnten, der Nachrichtenagentur Reuters sagten. Goldman Sachs, die den Börsengang als eine der federführenden Banken begleitet, geht von einer Bewertung von 1,6 bis 2,3 Billionen Dollar aus, wie zwei Insider sagten. Bernstein erklärte, eine Bewertung von 1,2 bis 1,5 Billionen sei fair. Von den Banken war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALIBABA GROUP HOLDING 1.56%227.43 verzögerte Kurse.7.23%
BANK OF AMERICA CORPORATION -0.03%34.71 verzögerte Kurse.-1.42%
GOLDMAN SACHS GROUP INC. -0.10%249.46 verzögerte Kurse.8.61%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
16:51DEUTZ : Tochtergesellschaft Torqeedo schließt Partnerschaft mit Technologiekonzern ZF für hochentwickelte, elektrische Bootsantriebe
PU
10:01Bermuda als weltweit führend im Kampf gegen Geldwäsche und die Finanzierung von Terrorismus und Proliferation bestätigt
BU
08:57Toshiba deckt Unregelmässigkeiten bei Tochter auf
AW
08:56US-Flugzeugbauer Boeing entdeckt neues Software-Problem bei 737 MAX
AW
07:40GEBERIT : Starker Schweizer Franken zehrt organisches Wachstum auf
MA
03:45L&T TECHNOLOGY SERVICES : meldet eine Steigerung des Nettogewinns um 10 % im dritten Quartal des Geschäftsjahres 20
BU
03:13RIMINI STREET : Brasilianische Hersteller transformieren IT-Fahrplan mit neuem Support der SAP-Anwendungen durch Rimini Street
BU
02:553M : teilt das NICE Medtech Innovations-Briefing mit Vorschlägen für eine V.A.C. VERAFLO™ Therapie zur Verbesserung der Patientenergebnisse
BU
17.01.IRW-NEWS : Mota Ventures Corp. : Mota Ventures schließt Übernahme des profitablen CBD-Einzelhändlers First Class CBD ab
DP
17.01.DATAGROUP SE : DATAGROUP schließt Vertrag zur Übernahme der Mehrheit an Diebold Nixdorf Portavis
EQ
News im Fokus "Unternehmen"