Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Nordkorea will Atomwaffen nicht gegen Wirtschaftshilfen eintauschen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
16.05.2018 | 05:54

PJÖNGJANG (dpa-AFX) - Nordkoreas Staatsführung hat es kategorisch abgelehnt, das Atomwaffenarsenal des Landes im Gegenzug für Wirtschaftshilfen aufzugeben. Auch werde das geplante Gipfeltreffen mit Präsident Donald Trump nicht zustandekommen, wenn die USA weiter einseitig darauf bestünden, dass Nordkorea sein Atomprogramm aufgibt. Das sagte der nordkoreanische Vize-Außenminister Kim Kye Gwan am Mittwoch laut der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA. Er warf den Vereinigten Staaten demnach vor, sein Land durch politischen Druck in die Enge treiben zu wollen. Das Gipfeltreffen zwischen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Trump ist für den 12. Juni in Singapur geplant./dg/DP/zb


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
19:23Gewerkschaften in Argentinien rufen zu nationalem Streik auf
DP
19:15KREISE : Maaßen soll Sonderbeauftragter für Sicherheit werden
DP
19:07KOALITIONSKREISE : Maaßen soll Sicherheitsbeauftragter werden
DP
19:06Streik wegen Steuerreform legt Costa Rica weitgehend lahm
DP
18:37KRANKENKASSEN :  Zusatzbeitrag bleibt stabil
DP
18:26KOALITIONSKREISE : Maaßen wird doch nicht zum Staatssekretär befördert
DP
18:00SEEHOFER : 'Chancen auf Einigung stehen gut' - Spitzentreffen am Abend
DP
17:43Positive Signale in Krise um Maaßen - Spannung vor SPD-Gremien
DP
17:36DAX-Ausblick nach dem Verfallstag KW39
MA
16:18BREXIT-STREIT : Premierministerin May erwägt angeblich Neuwahlen
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung