Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

Neuenburger KB steigert Gewinn um 2,3% - stabiler Ausblick

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.02.2018 | 12:01

Neuenburg (awp ) - Die Neuenburger Kantonalbank (BCN) hat im Geschäftsjahr 2017 den Gewinn um 2,3% auf 37,6 Mio CHF gesteigert. Die kontinuierliche Verbesserung der Weltwirtschaftslage habe es 2017 ermöglicht, aus der Krise herauszukommen, in die man nach der Aufhebung des Euro-Frankenmindestkurses durch die SNB geraten sei, teilte das Staatsinstitut am Mittwoch mit. Im neu angelaufenen Jahr rechnet die BCN mit einer stabilen Ergebnisentwicklung.

Wie dem Geschäftsbericht zu entnehmen ist, stieg der Umsatz des Instituts um 2,1% auf 136,7 Mio CHF. Dank dem positiven Resultat falle die jährliche Auszahlung an den Kanton Neuenburg um 2% höher aus und betrage nun 25 Mio CHF.

Das operative Ergebnis nahm um über 16% auf 60,9 Mio CHF zu. Zurückzuführen sei dies beispielsweise auf tiefere Wertberichtigungen als im Vorjahr. Der Betriebsaufwand veränderte sich erneut kaum und belief sich auf 65,8 Mio CHF, so sank die Cost-Income-Ratio leicht auf 48,1%.

Der Bruttozinsertrag nahm derweil um 0,3% auf 100,6 Mio CHF zu, während sich der Nettoerfolg aus dem Zinsengeschäft um 4,0% auf 97,8 Mio CHF erhöhte. Das Ergebnis im Kommissionsgeschäft stieg um 3,2% auf 24,6 Mio und der Erfolg des Handelsgeschäfts um 7,4% auf 7,2 Mio. Letzteres sei primär auf die Volatilität des Devisenmarktes zurückzuführen.

In der Bilanz der BCN wuchs die Summe per Ende 2017 um 1,2% auf 10,7 Mrd CHF. Dabei konnte die Bank das Hypothekarvolumen um 3,8% auf 7,61 Mrd bzw. die Kundenausleihungen insgesamt um 1,3% auf 8,67 Mrd steigern. Die Kundeneinlagen - darunter Cash Bonds - stiegen umgekehrt um 0,8% auf CHF 6,23 Mrd CHF.

Für das Jahr 2018 werden die Zinsmargen aufgrund der Geldpolitik der SNB weiterhin unter Druck stehen, teilt die BCN in ihrem Ausblick mit. Man werde daher versuchen, das eigene Geschäft weiter auszubauen, um trotz der erwarteten Rückkehr zu einer hohen Volatilität der Märkte und des zunehmend wettbewerbsintensiven Umfelds, erneut vergleichbare Ergebnisse wie 2017 zu erzielen.

kw/cf

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
13:44BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW Deutschland übergibt BMW i3s an glückliche Tombola-Gewinner. Die Gewinner der Benefiz-Verlosung der Aktion „Sternstunden“ freuen sich in der BMW Welt über ihr neues Elektroautomobil.
PU
13:41IRW-NEWS : FSD Pharma Inc.: FSD Pharma und Scicann Therapeutics starten klinisches Forschungsprogramm in Israel
DP
13:40Henkel wird von Eurostärke und teuren Rohstoffen gebremst
DP
13:40US-Supermarktkette Walmart mit bestem Wachstum seit mehr als zehn Jahren
DP
13:36GESCHÄFTE IM IRAN : Bahn und Telekom lassen Projekte auslaufen
DP
13:30MÜNCHNER FINANCE FORUM E.V. :  Digitale Transformation: Neue Geschäftsmodelle in der Finanzindustrie?
BU
13:27Swisscom wächst dank Italien - Schweizer Geschäft rückläufig
AW
13:19DAIMLER : Setra macht Lust auf die Bundesgartenschau 2019
PU
13:16LENOVO : beschleunigt den Turnaround mit fortlaufendem, zweistelligem Umsatzwachstum im Quartalsvergleich
BU
13:08Hauck & Aufhäuser senkt Bertrandt auf 'Hold' - Ziel 72 Euro
DP
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung