Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Morning Briefing - International

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
03.01.2020 | 07:37

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - TIEFER - Eskalierende Spannungen im Iran haben der am Vortag ausgeprägten Risikoneigung an den Börsen am Freitag einen Dämpfer verpasst. Nachdem der Dax am Donnerstag ein neues Hoch seit Anfang 2018 nur haarscharf verpasst hatte, indizierte der Broker IG den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Handelsstart gut ein halbes Prozent tiefer auf 13 315 Punkte. Die USA hatten einen ranghohen iranischen General getötet.

USA: - REKORDE - Die Rekordrally an den US-Aktienmärkten reisst auch im neuen Jahr nicht ab. Im Sog eines festen Jahresauftakts an den internationalen Handelsplätzen profitierten auch die New Yorker Börsen am ersten Handelstag des Jahres 2020 von einer weiteren Lockerung der chinesischen Geldpolitik und der offenbar bald bevorstehenden Unterzeichnung eines ersten Handelsabkommens zwischen den USA und China.

ASIEN: - TIEFER, TOKIO GESCHLOSSEN - Anfängliche Gewinne an den Börsen Asiens kehrten sich nach der Nachricht von der Tötung des iranischen Generals durch die USA ins Gegenteil um. So liegt Chinas CSI 300 aktuell 0,2 Prozent tiefer, Hongkongs Hang Seng ist 0,25 Prozent im Minus. In Japan haben die Börsen am Freitag geschlossen.

DAX              		13.385,93		1,03%
XDAX            		13.449,27		2,40%
EuroSTOXX 50		     3.793,24		1,28%
Stoxx50        		     3.430,58		0,81%

DJIA             	   	28.868,80		1,16%
S&P 500        		     3.257,85		0,84%
NASDAQ 100  		     8.872,22		1,59%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future		171,55		0,25%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,1167		-0,02%
USD/Yen             108,12		-0,40%
Euro/Yen       		120,75		-0,42%

ROHÖL:

Brent  68,15 +1,90 USD
WTI    62,91 +1,73 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- Thüringens geschäftsführender Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) fordert einen Politikwechsel beim Ausbau der Windkraft, Thüringer Allgemeine

- Bund reduziert seine Investitionen in Aus- und Neubau von Schienen, Rheinische Post

- Streit um Arbeitszeiten: Arbeitgeber begrüssen "Experimentierräume" und kritisieren Gewerkschaften, Neue Osnabrücker Zeitung

- Der Parteichef der Grünen Robert Habeck und der Start-up-Beauftragte der Grünen-Bundestagsfraktion Danyal Bayaz warnen vor einem Verlust der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie, HB

- Ryanair-Chef Michael O?Leary hält weitere Lieferverzögerung der Boeing 737 Max für möglich, Wiwo

- Im vergangenen Jahr wurden erstmals mehr als eine Million SUV verkauft, heisst es in einer Studie, Welt

bis 23.45 Uhr:

- Post-Chef macht positive Signale für weltweite Konjunktur aus, Gespräch mit Frank Appel, BöZ

- FDP-Bundestagsfraktionsvize: VW sollte allen Geschädigten ein Angebot machen, Gespräch mit Michael Theurer, HB

- Mifid gibt Anstoss für Kehrtwende in Deutschland, Gespräch mit dem Co-Deutschlandchef der St. Galler Kantonalbank Sven Thielmann, BöZ

bis 21.00 Uhr:

- Aus Sicht der deutschen Flughäfen wird 2020 ein Schrumpfjahr, FAZ

- Verhandlungen über Verkauf des Bankhauses Lampe kurz vor einer Entscheidung - UBS, Oddo-BHF und Bethmann ausgeschieden, FAZ

- "Viele Banken sind defensiv", Gespräch mit ING-Innovationschef Benoit Legrand, HB

- Vodafone für europäische Lösung der Huawei-Debatte, Gespräch mit Deutschlandchef Hannes Ametsreiter, FAZ

- NRW-Ministerpräsident sieht Klimaschutz nicht als Generationenkonflikt, Spiegel, Gespräch mit Armin Laschet (CDU), Spiegel

- Ausländische Fachkräfte: Nur jeder 50. Interessent schafft den Sprung nach Deutschland, HB

- Forscher: Beschäftigung wird kaum noch steigen, FAZ

- Deutsche Bahn will für neun Milliarden Euro rund 2000 Eisenbahnbrücken sanieren, Funke

- Studie: Wegen Homeoffice nicht befördert, HB

/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BOEING COMPANY (THE) -0.68%340.49 verzögerte Kurse.4.52%
DAX 0.29%13783.89 verzögerte Kurse.4.04%
DEUTSCHE POST AG -0.60%33.055 verzögerte Kurse.-2.81%
DJ INDUSTRIAL -0.09%29398.08 verzögerte Kurse.3.01%
EURO STOXX 50 0.32%3853.27 verzögerte Kurse.2.71%
HANG SENG 0.55%27975.57 Realtime Kurse.-0.76%
LEGRAND 1.76%77.44 Realtime Kurse.6.61%
LONDON BRENT OIL -0.83%57.26 verzögerte Kurse.-14.45%
MDAX 0.35%29316.34 verzögerte Kurse.3.54%
NASDAQ 100 0.29%9623.580482 verzögerte Kurse.9.88%
NASDAQ COMP. 0.20%9731.17573 verzögerte Kurse.8.40%
RYANAIR HOLDINGS PLC -1.15%15.415 verzögerte Kurse.6.60%
S&P 500 0.18%3380.16 verzögerte Kurse.4.62%
ST. GALLER KANTONALBANK AG 1.46%486.5 verzögerte Kurse.6.44%
TECDAX -0.12%3261.48 verzögerte Kurse.8.18%
UBS GROUP 0.69%13.055 verzögerte Kurse.6.05%
VODAFONE GROUP PLC 0.72%151.12 verzögerte Kurse.2.97%
WTI -0.31%51.92 verzögerte Kurse.-16.22%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
News im Fokus "Märkte"
17.02.AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Gewinne mit Ausnahme von Prag
DP
17.02.Aktien Europa Schluss: Chinas Massnahmen stützen die Börsen
AW
17.02.Chinas Konjunkturhilfen hieven Europas Börsen auf Rekordhochs
RE
17.02.Aktien Schweiz Schluss: SMI mit freundlichem Wochenstart
AW
17.02.Aktien Europa Schluss: Chinas Notenbank stützt die Wirtschaft und die Börsen
DP
17.02.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX minimal höher
DP
17.02.Aktien Frankfurt Schluss: Autowerte verhelfen Dax zu weiterem Rekordhoch
DP
17.02.Aktien New York Ausblick: US-Börsen geschlossen - Feiertag
AW
17.02.MARKTEINBLICKE UM 12 : DAX mit neuem Rekord, Verwirrung um Wirecard
MA
17.02.AKTIEN EUROPA : Moderate Gewinne - Chinas Notenbank stützt die Wirtschaft erneut
AW
News im Fokus "Märkte"