Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Morning Briefing International

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
24.04.2019 | 07:46

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - ETWAS SCHWÄCHER - Nach der jüngsten Gewinnserie von acht Handelstagen dürfte der Dax am Mittwoch schwächer starten: Der Broker IG taxierte den Leitindex zwei Stunden vor dem Auftakt ein Drittelprozent tiefer auf 12 200 Punkte. In den acht vergangenen Handelstagen war er mit über 3 Prozent Plus von Jahreshoch zu Jahreshoch geklettert.

USA: - GUTE ZAHLEN TREIBEN - Überwiegend gut aufgenommene Geschäftszahlen und erfreuliche Daten vom Immobilienmarkt haben der Wall Street am Dienstag Schwung gegeben. Zum Börsenschluss notierte der Dow Jones Industrial 0,55 Prozent höher bei 26 656,39 Punkten. Am Montag war der US-Leitindex mit einem knappen Minus in die Handelswoche gestartet.

ASIEN: - TIEFER - Die gute Stimmung an der Wall Street griff nicht auf die Aktienmärkte in Asien über. Japans Nikkei 225 liegt 0,39 Prozent tiefer bei 22 173,36 Zählern, Hongkongs Hang Seng notiert 0,85 Prozent im Minus bei 29 709,45 Punkten und Chinas CSI 300 verliert zur Stunde ebenfalls 0,85 Prozent auf 3984,71 Punkte.

DAX              		12'235,51		 0,11%
XDAX            		12'242,75		-0,06%
EuroSTOXX 50		     3'503,85		 0,13%
Stoxx50        		     3'185,65		 0,50%

DJIA             		26'656,39		 0,55%
S&P 500        		     2'933,68		 0,88%
NASDAQ 100  		     7'810,71		 1,26%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future		165,11		0,08%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,1216		-0,11%
USD/Yen             111,83		-0,04%
Euro/Yen       		125,42		-0,14%

ROHÖL:

Brent      74,17     -0,34 USD
WTI        65,95     -0,35 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

TOP-MELDUNG:

- Deutsche Bank spricht mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung, FT (Meldung als WDH um 05.00 Uhr gelaufen)

bis 7.00 Uhr:

- Italienische Investmentbank Mediobanca setzt bei Expansion vor allem auf Südeuropa, Interview mit Unternehmenschef Alberto Nagel, BöZ, S. 5

- Chef der Mittelstandsvereinigung von CDU/CSU, Carsten Linnemann, fordert Freibetrag für Betriebsrentner, Rheinische Post

- Verdi-Vorstand Stefanie Nutzenberger fordert eine deutlich stärkere Beteiligung der Mitarbeiter von Galeria Kaufhof am Zukunftskonzept des neuen Warenhauskonzerns - Beschuldigt Koalition, bei Ausbeutung des Sozialstaats tatenlos zuzusehen, Rheinische Post

- Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) holt früheren Schäuble-Vertrauten Thomas Steffen als neuen Staatssekretär, HB, S. 47

- Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier: EU steht oft zu Unrecht in der Kritik, Interview mit dem Magazin "DB mobil" der Deutschen Bahn

- CSU-Schatzmeister Thomas Bauer zu Spendenstreichung: Daimler schwächt Demokratie, Die Welt

- Deutschland und Frankreich wollen im Juni Aufträge für gemeinsames Kampfflugzeug vergeben, HB, S. 8, 9

- Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU): Berufliche Ausbildung zu wenig wertgeschätzt, Passauer Neue Presse

- Andre Losekrug-Pietri, Sprecher der Joint European Disruptive Initiative (JEDI): EU brauchte eine strategische Antwort auf China, Gastbeitrag, HB, S. 48

- DIW-Studie: West-Frauen verdienen ungern mehr Geld als ihre Männer, Rheinische Post

- Städte- und Gemeindebund: Der Bäcker um die Ecke muss bleiben, Interview mit dem Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, Neue Osnabrücker Zeitung

bis 23.45 Uhr:

- Deutsche Bank erwägt Bildung einer "Bad Bank", WSJ

bis 21.00 Uhr:

- Wirecard-Aktionäre fordern Aufklärung - Konzernchef Braun verspricht mehr Transparenz und neue Strukturen, HB, S. 1/30

- "Menschen zu ersetzen ist sehr schwierig", Gespräch mit VW-Nutzfahrzeuge-Chef Thomas Sedran über Chancen für autonomes Fahren vor allem bei kommerziellen Anwendungen, HB, S. 20-21

- Oddo BHF macht mehr Gewinn, HB, S. 33

- Paritätischer Wohlfahrtsverband warnt vor Altersarmut, Funke

- CSU-Schatzmeister Thomas Bauer wirft grossen Firmen, die nicht an Parteien spenden, "Schwächung der Demokratie" vor, Welt

- Das Bundesjustizministerium will in Kürze seine Arbeiten am Gesetzentwurf für ein neues "Sanktionsrecht für Unternehmen" abschliessen, HB, S. 11

- KfW-Studie: Kreditgeschäft mit deutschen Unternehmen und Selbstständigen hat seinen Höhepunkt überschritten, HB, S. 32

----------

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -1.15%11611.51 verzögerte Kurse.9.97%
DJ INDUSTRIAL -2.37%25628.9 verzögerte Kurse.9.87%
EURO STOXX 50 -1.17%3334.25 verzögerte Kurse.12.40%
HANG SENG 0.52%26190.11 Realtime Kurse.1.33%
NASDAQ 100 -3.15%7464.994501 verzögerte Kurse.21.76%
NASDAQ COMP. -3.00%7751.765644 verzögerte Kurse.20.44%
NIKKEI 225 0.40%20710.91 Realtime Kurse.3.06%
S&P 500 -2.59%2847.11 verzögerte Kurse.16.60%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
23.08.Aktien New York Schluss: Zollstreit eskaliert - Anleger ziehen Reissleine
AW
23.08.Aktien New York Schluss: Auge um Auge im Zollkonflikt - Anleger ziehen Reißleine
DP
23.08.Aktien New York: Vergeltungsspirale im Handelskonflikt zwingt Börsen in die Knie
AW
23.08.Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Moskau und Warschau schwächer
DP
23.08.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Im Minus - Eskalation im Handelskrieg belastet ATX
DP
23.08.Aktien Europa Schluss: Vergeltungsspirale im Handelsstreit schockt
AW
23.08.Trumps Toben gegen China bringt Börsen zum Absturz
RE
23.08.Aktien Schweiz Schluss: Eskalierender Zollstreit drückt SMI klar ins Minus
AW
23.08.Aktien Europa Schluss: Vergeltungsspirale im Handelsstreit schockt die Anleger
DP
23.08.Aktien Frankfurt Schluss: Handelskrieg ist mit neuer Wucht zurück
DP
News im Fokus "Märkte"
Werbung