Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Koalition: Finanzieren Freibeträge nicht über höhere Rentenbeiträge

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
10.11.2019 | 17:47

BERLIN (dpa-AFX) - Die große Koalition will die Grundrente sowie die geplanten Freibeträge in der Grundsicherung und beim Wohngeld über Steuern und ohne Beitragserhöhung in der Rentenversicherung finanzieren. Dazu werde der Bundeszuschuss zur allgemeinen Rentenversicherung erhöht, heißt es in dem am Sonntag in Berlin veröffentlichten Beschluss der Spitzen von CDU, CSU und SPD zum Grundrenten-Kompromiss. Als wichtiger Beitrag zur Finanzierung der Maßnahmen soll die im Koalitionsvertrag vereinbarte Finanztransaktionssteuer eingeführt werden.

Zudem will die Koalition die Verbreitung der zusätzlichen Arbeitgeber-finanzierten betrieblichen Altersversorgung bei Geringverdienern mit einem Monatseinkommen bis 2200 Euro brutto stärker fördern. Dazu soll der Förderbetrag zur betrieblichen Altersversorgung von maximal 144 Euro auf 288 Euro verdoppelt werden. Um die Attraktivität von Mitarbeiter-Kapitalbeteiligungen zur Vermögensbildung zu erhöhen, wollen Union und SPD auch den steuerfreien Höchstbetrag in diesem Bereich von 360 Euro auf 720 Euro anheben.

Der Koalitionsausschuss sei sich zudem einig gewesen, bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau einen Beteiligungsfonds für Zukunftstechnologien von bis zu 10 Milliarden Euro aufzulegen, insbesondere in den Bereichen Digitalisierung und Klimatechnologien./bk/bw/rm/had/DP/jha


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
07:32OTS : creditshelf / Mittelstands-Studie: Banken werden gegenüber ...
DP
07:15Boliviens Verteidigungsminister tritt zurück
DP
07:14Jacobs Holding schliesst Platzierung von Aktien von Barry Callebaut an Ontario Teachers' Pension Plan und Verkauf von weiteren Aktien durch ein beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren erfolgreich ab
DP
06:42USA verurteilen Gewalt in Hongkong - neue Proteste
DP
06:40Unchristliche Zeiten? Weihnachtsmärkte immer früher
DP
06:39HANS FORDERT CDU-TEAMSPIEL - LASCHET : Führungsfrage ist beantwortet
DP
06:38SCHOLZ : Wahrscheinlichkeit für GroKo-Erhalt 'ziemlich gewachsen'
DP
06:33MITTEN IN KONJUNKTUR-ABKÜHLUNG : Merkel und Scholz beim Arbeitgebertag
DP
06:32Mammutverfahren zu 'Goldfinger'-Steuersparmodell starten
DP
06:25Abschwung in China schlägt auf deutsche Firmen durch
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"