Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Kanada: Arbeiten auf dauerhafte Ausnahme bei US-Zöllen hin

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
09.03.2018 | 05:16

TORONTO (dpa-AFX) - Kanadas Außenministerin Chrystia Freeland hat die Ausnahmen für Mexiko und ihr eigenes Land von den US-Zöllen auf Stahl und Aluminium begrüßt. "Das war das richtige Ergebnis", sagte Freeland am Donnerstag vor Journalisten in Toronto mit Blick auf die von US-Präsident Donald Trump verhängten Abgaben. "Wir werden uns für eine permanente Ausnahme einsetzten."

Die weltweiten Einfuhrzölle auf Stahl in Höhe von 25 Prozent und auf Aluminium in Höhe von 10 Prozent sollen binnen 15 Tagen in Kraft treten, wie Trump zuvor in Washington bekanntgab. Kanada und Mexiko werden von den Zöllen auf unbestimmte Zeit ausgenommen. Sollte es zu einem erfolgreichen Abschluss der Nachverhandlungen für das gemeinsame Freihandelsabkommen Nafta kommen, bleiben sie auch langfristig befreit. Beide Länder stehen zusammen für mehr als ein Viertel der US-Stahlimporte.

Die Nafta-Gespräche seien von den neuen Zöllen unabhängig und die Herangehensweise Kanadas habe sich nicht verändert, sagte Freeland./cah/DP/stk


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
18:37Verfassungsschutz-Chef Maaßen wird Staatssekretär im Innenministerium
DP
18:01Verfassungsschutz-Chef Maaßen muss Posten räumen
DP
17:49APA OTS NEWS : CA Immo begibt 150 Mio. Unternehmensanleihe 2018-2026
DP
17:39Überschwemmungen durch Sturm 'Florence' in USA weiten sich aus
DP
17:36TAGESVORSCHAU : Termine am 19. September 2018
DP
17:34Scholz zweifelt Währungsersatz durch Bitcoin & Co
RE
17:33Deutschland und Frankreich machen weiter Druck auf Polen
DP
17:32KOALITIONS-TREFFEN ZU MAAßENS ZUKUNFT : Versetzung ins Ministerium?
DP
17:30Maas will EU mit "neuer Ostpolitik" zusammenschweißen
DP
17:15Kohlekommission arbeitet trotz Ärger über Pofalla weiter
RE
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung