Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

KORREKTUR/'The Times': Premier Boris Johnson droht eine Kabinettsrevolte

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
09.10.2019 | 08:29

(Im Lead-Absatz wurde korrigiert: Fünf Kabinettsmitglieder)

LONDON (dpa-AFX) - Dem britischen Premierminister Boris Johnson droht einem Zeitungsbericht zufolge wegen des Unmuts über seinen Brexit-Kurs Ärger in der eigenen Regierung. Nach Informationen der "Times" (Mittwoch) stehen fünf Kabinettsmiglieder auf einer Liste möglicher Rücktrittskandidaten. Sie lehnen demnach einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union ohne Vertrag ab.

Bei den Absprungkandidaten handelt es sich nach Informationen des Blattes um Nordirland-Minister Julian Smith, Kulturministerin Nicky Morgan, Justizminister Robert Buckland, Gesundheitsminister Matt Hancock sowie um den Generalstaatsanwalt Geoffrey Cox, den wichtigsten juristischen Berater der Regierung.

In einer hitzigen Kabinettssitzung seien zudem Bedenken über Johnsons Chefstrategen Dominic Cummings geäußert worden, dem eine besonders kompromisslose Haltung in der Brexit-Diskussion nachgesagt wird.

Ein Minister warnte laut "Times", dass "eine sehr große Zahl" konservativer Abgeordneter im Falle eines No-Deal-Brexits aus der Partei austreten werde. Der Brexit ist für den 31. Oktober geplant, beide Seiten zielen aber eigentlich auf eine Einigung vor dem EU-Gipfel Ende nächster Woche./jv/DP/jha


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
11:47KATALONIEN-KONFLIKT : Krisensitzung nach fünfter Krawallnacht
DP
11:47OPPOSITIONSCHEF CORBYN : Man kann Johnson 'kein Wort glauben'
DP
11:33PREMIER JOHNSON : Brexit-Deal schadet nicht Arbeitnehmerrechten
DP
11:32PREMIER JOHNSON : Abgeordnete haben eine 'historische Gelegenheit'
DP
10:52Sondersitzung des britischen Parlaments beginnt
DP
09:53Premierminister Johnson appelliert im Brexit-Streit ans Parlament
DP
08:55MAZEDONIENS PRÄSIDENT : Keine politische Entscheidung ist ewig
DP
08:54Giffey plädiert für Verbleib der SPD in der großen Koalition
DP
08:53ALBANIENS REGIERUNGSCHEF : Traum von Europa nicht verblasst
DP
08:53KATALONIEN-KONFLIKT : Barcelona erlebt gewalttätige Nacht
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"