Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

HBC äussert sich erstmals zu Berichten über Karstadt-Kaufhof-Fusion

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
06.07.2018 | 14:36

TORONTO/KÖLN (awp international) - Der Kaufhof-Eigentümer Hudson's Bay Company (HBC) hat sich erstmals öffentlich zu Berichten über ein geplantes Zusammengehen mit dem Rivalen Karstadt geäussert. Es sei eine unverbindliche Absichtserklärung mit dem Eigentümer Signa unterzeichnet worden, um Optionen für ein Gemeinschaftsunternehmen zu prüfen, teilte der kanadische Konzern am Freitag mit. Man befinde sich in Gesprächen, eine verbindliche Vereinbarung zum Verkauf oder zur Zusammenlegung der europäischen Geschäfte sei aber nicht getroffen worden.

Aufgrund der Medienberichte halte man es für angezeigt, darüber zu informieren. "Es gibt keine Garantie, dass solche Verhandlungen letztendlich zu einer Transaktion führen werden", heisst es in der Mitteilung.

Die Absichtserklärung sieht nach Angaben aus Unternehmenskreisen die Gründung eines Joint Ventures vor, also eines gemeinsamen Unternehmens, in das neben Kaufhof, Karstadt und Karstadt Sport auch Warenhäuser von HBC in Belgien und den Niederlanden eingehen sollen. "Drei bis fünf Standorte würden bei einem Zusammengehen vermutlich geschlossen", sagte eine mit den Verhandlungen vertraute Person der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Kaufhof betreibt in Deutschland 96 Filialen, Karstadt rund 80.

Signa-Chef René Benko versucht seit Jahren, den angeschlagenen Kaufhaus-Konzern zu übernehmen. Die Warenhausketten stehen aufgrund des wachsenden Online-Handels sowie durch immer mehr Einkaufszentren in den Innenstädten unter Druck. Durch den Zusammenschluss der beiden Rivalen Kaufhof und Karstadt sollen Kosten gespart werden. Zudem entfielen teure Rabattschlachten zwischen beiden Unternehmen./maa/DP/nas

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
03:57ISACA-STUDIE : Nur vier von zehn Tech-Profis vertrauen in die Sicherheit der KI-Bereitstellungen ihrer Unternehmen
BU
03:29Landgericht in Rotterdam (Niederlande) erkennt Zuständigkeit für Wertpapierbetrugsverfahren gegen Petrobras an
BU
03:28MERCEDES-AMG PROJECT ONE : Prototyp auf Erprobung
PU
00:30BCW : ernennt Jillian Janaczek zum New York Market Leader
BU
00:08GENERAL ELECTRIC : Triebwagen von GE Transportation für den Betrieb von Indian Railways genehmigt
BU
00:07WILSONHCG : im achten Jahr in Folge von HRO Today’s Baker’s Dozen als einer der führenden globalen RPO-Anbieter ausgezeichnet
BU
00:05TOM TAILOR HOLDING SE : Anpassung der Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018
EQ
00:01TOM TAILOR HOLDING SE : Anpassung der Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018
DP
19.09.Schardscha kündigt sein erstes vollständig integriertes Servicecenter für Investoren an
BU
19.09.RIMINI STREET : Erfahrene Gartner-Analystin Pat Phelan kommt als VP Marktforschung zu Rimini Street
BU
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung