Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Gewerkschaft EVG pocht bei Bahn auf Wahlrecht zwischen Geld und Zeit

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.10.2018 | 14:01

BERLIN (dpa-AFX) - Für rund 160 000 Mitarbeiter der Deutschen Bahn haben am Donnerstag Tarifverhandlungen begonnen. Es geht um mehr Geld, aber auch um Freizeit und die Altersvorsorge. Die beiden Bahngewerkschaften fordern eine Lohnerhöhung von 7,5 Prozent. Zum Auftakt trafen sich in Berlin die Delegationen der Bahn und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG). An diesem Freitag folgt separat die erste Runde mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL). Nächster Termin mit der EVG ist am 29. Oktober in Berlin.

EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba sagte, die Gewerkschaftsmitglieder wollten auch diesmal ein Wahlrecht zwischen Einkommenserhöhung, mehr Urlaub oder einer Arbeitszeitverkürzung. Ein solches Wahlmodell war in der Tarifrunde 2016/17 erstmals vereinbart worden. Die EVG verlangt zudem, den Arbeitgeberbeitrag zur betrieblichen Altersvorsorge um mindestens ein Prozent aufzustocken. Außerdem dringt sie darauf, dass Arbeitnehmer schnell das Langzeitkonto für Arbeitszeit nutzen können, wenn sie Angehörige pflegen oder Kinder betreuen müssen.

Bahn-Personalvorstand Martin Seiler sagte, es gebe "einen großen Strauß an Themen". Am Ende gehe es darum, ein Gesamtpaket zu schnüren, das die Mitarbeiter wertschätze, aber auch für das Unternehmen vertretbar sei. "Ich habe den Eindruck, dass beide Seiten an einem zügigen Verhandlungsergebnis interessiert sind", fügte Seiler nach der dreistündigen ersten Runde hinzu./brd/DP/fba


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
10:00BITCOIN-PROZESS : 16-Jähriger blamiert Finanzaufsicht BaFin
MA
05:51Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 21. Oktober 2018
AW
20.10.Containerschifffahrt auf Rhein wegen Wassermangels eingestellt
AW
20.10.Wie der Fiskus um 55 Mrd. Euro betrogen wurde
MA
19.10.DEVISEN : Eurokurs legt weiter zu
DP
19.10.OTS : Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Ansteckungsrisiko, ein Marktkommentar ...
DP
19.10.EU-Kommission sieht Unklarheiten bei Budget-Entwürfen in fünf Staaten
DP
19.10.Bundesrat billigt Hessens Vorstoß im Kampf gegen nächtlichen Fluglärm
DP
19.10.EUROPÄISCHEN UNION : Europäische Kommission begrüßt die Unterstützung der Mitgliedstaaten für die Beilegung eines WTO-Streits mit den Vereinigten Staaten
PU
19.10.KRANKENHÄUSER IMMER TEURER : Ausgaben steigen auf 16,4 Milliarden Euro
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung