Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Fahrgastzahlen erholen sich - Bahn verstärkt Angebot deutlich

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
25.05.2020 | 12:39

BERLIN (dpa-AFX) - Die Fahrgastzahlen bei der Deutschen Bahn haben sich in den vergangenen Tagen wieder deutlich erhöht. "Wir liegen im Moment bei etwa 50 Prozent des Vorjahresniveaus", sagte Personenverkehrsvorstand Berthold Huber am Montag mit Blick auf die Buchungen. Zwischenzeitlich waren die Fahrgastzahlen in der Krise um rund 90 Prozent eingebrochen. Um die steigende Nachfrage zu bedienen, verstärkt der Konzern das Angebot nun auch im Fernverkehr.

Nach und nach würden auf den wichtigen Strecken die Kapazitäten wieder verdoppelt - zunächst auf der Route zwischen Berlin und dem Ruhrgebiet, sagte Huber. Dort sind demnach wieder ICE-Doppelzüge unterwegs. In der Krise war der zweite Zug weggelassen worden. Im Regionalverkehr sei das Angebot bundesweit bereits wieder bei rund 95 Prozent, sagte Huber.

Um die Ausbreitung des Virus trotz wieder mehr Fahrten zu verhindern, passt die Deutsche Bahn die Auslastungsanzeige in der Bahn-App an: Fortan sollen dort bereits zu 50 Prozent gebuchte Züge als voll ausgelastet angezeigt werden. Bei einer sehr hohen Auslastung könne auch der Ticketverkauf ausgesetzt werden, hieß es. Eine Reservierungspflicht soll es aber weiter nicht geben./maa/DP/jha


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Devisen"
00:07Neue Höchstwerte beim Treibhausgas Methan
DP
14.07.Biden verspricht entschiedenes Handeln im Kampf gegen Klimawandel
DP
14.07.SÖDER BEKRÄFTIGT ZEITPLAN : Erst CDU-Vorsitz klären, dann K-Frage
DP
14.07.US-Regierung nimmt Ausweisungsdrohung gegen Studenten zurück
DP
14.07.WDH : Biden wirft Trump Verunglimpfung von Gesundheitsexperten vor
DP
14.07.EU erlässt Ausnahmeregelung für Covid-19-Arzneimittel
DP
14.07.DEVISEN : Eurokurs hält sich knapp unter 1,14 US-Dollar
DP
14.07.GERMAN FEDERAL CHANCELLOR : Spanischer Ministerpräsident in Berlin Europa wieder auf Wachstumskurs bringen
PU
14.07.Stellenzuwachs in Altenpflege kommt nur langsam voran
DP
14.07.OTS : Börsen-Zeitung / Der Anfang ist gemacht, Kommentar zum chinesischen ...
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Devisen"