Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

Experten von Velodyne Lidar sprechen auf der IDTechEx über bahnbrechende Wahrnehmungs-Erkenntnisse bei autonomen Fahrzeugen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
09.11.2018 | 02:52

Anand Gopalan, CTO, und Stephen Nestinger, Leiter Maschinentechnik, untersuchen Lidars Rolle bei der Förderung echter Autonomie

Auf der weltweit größten Veranstaltung zu neuen Technologien, der IDTechEx Show!, präsentieren zwei führenden Experten von Velodyne Lidar, Inc. Erneknntnisse zur Zukunft der Lidar-Technologie. In den Diskussionen geht es darum, wie Lidar verbesserte Fahrzeugsicherheit und -leistung für autonome Fahrzeuge ermöglichen kann. Mehr als 3.500 Personen aus verschiedensten Fachbereichen – vom Endverbraucher-Führungskräften über Hersteller bis hin zu Systemintegratoren ­– werden vom 14. bis 15. Nov. bei der Veranstaltung im Santa Clara Convention Center (Kalifornien) erwartet.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20181108006100/de/

Anand Gopalan, Ph.D., Chief Technology Officer (CTO) at Velodyne Lidar, is presenting on lidar techn ...

Anand Gopalan, Ph.D., Chief Technology Officer (CTO) at Velodyne Lidar, is presenting on lidar technology at the IDTechEx Show!. (Photo: Business Wire)

Anand Gopalan, Ph.D., Chief Technology Officer (CTO) von Velodyne Lidar, und Stephen Nestinger, Ph.D., Leiter Maschinentechnik, leiten im Rahmen der Konferenz Sitzungen zum für einen sicheren Betrieb von Fahrzeugen erforderliche Leistungsniveau und die Zuverlässigkeit von Lidar-Sensoren. Gopalan und Nestinger prüfen, wie die bewährte Lidar-Sensoren-Produktlinie von Velodyne in einer städtischen Umgebung mit langsamerer Geschwindigkeit und bei Autobahngeschwindigkeit für Autonomie sorgt und die Sicherheit verbessert. Weitere Diskussionspunkte konzentrieren sich auf Velodynes fortdauernde Position als Branchenführer im Bereich Entwicklung und Herstellung von Lidar-Sensoren, die grundlegenden Komponenten selbstfahrender Autos. In den Sitzungen wird ferner das Engagement des Unternehmens für die Erfindung und Verfeinerung neuer Technologien herausgestellt.

Wie Lidar unsere autonome Zukunft gestaltet

Die Teilnehmer der IDTechEx Show! werden Gopalan dabei zuhören, wie er die Rolle und Bedeutung von Lidar bei der autonomen Wahrnehmung erläutert. In der Sitzung werden außerdem verschiedene Missverständnisse zum derzeitigen Stand der Lidar-Technologie und deren zukünftiger Perspektive angesprochen.

„Als Marktführer im Bereich Lidar-Technologie verfügt Velodyne über eine einzigartige Vogelperspektive darauf, in welche Richtung sich die autonome Mobilitätsbranche hinsichtlich der Hardware-Anforderungen für Wahrnehmung hinbewegt. In dieser Sitzung wird untersucht, weshalb Lidar für autonome Fahrzeuge der Stufen 4 und 5 gebraucht wird und wie die Leistung moderner Fahrerassistenzsysteme (ADAS) der Stufe 2 mit Lidar stark verbessert werden kann. Es geht ebenfalls darum, was Lidar in der Zukunft, wenn die Technologie ausgereifter ist, können wird und was nicht“, sagte Gopalan.

Gopalans Sitzung mit dem Titel „Die grundlegende Rolle der Lidar-Technologie bei der Gestaltung unserer autonomen Zukunft“ („The Essential Role of Lidar Technology in Shaping Our Autonomous Future“) findet am 15. Nov. von 8:40 bis 9:00 Uhr im Grand Ballroom C statt.

Bei Velodyne Lidar ist Gopalan für die fortgeschrittenen Produkt- und Technologieentwicklungen, die hinter den neuesten Lidar-Produkten des Unternehmens stehen, zuständig. Er ist eine erfahrene technische Führungskraft mit Erfahrung beim Aufbau und der Leitung weltweit tätiger technischer Unternehmen für die Entwicklung von Produkten in den Bereichen Verbraucher, Netzwerke und Unternehmen.

Schaffung genauen Situationsbewusstseins bei verschiedensten Anwendungen

Nestinger erörtert, wie das revolutionäre Sensing-Portfolio von Velodyne genaues Situationsbewusstsein für Anwendungen für die Vermessung von Waldschirmen bis hin zu autonomen Fahrzeugen und integrierbaren FAS schafft. In der Sitzung geht es weiterhin um technologische Entwicklungen hin zu einer Integration zusätzlicher Sensing-Modalitäten, mit denen die Wahrnehmung verbessert und Menschenleben gerettet werden können.

Nestingers Sitzung mit dem Titel „Beleuchtung des Wahrnehmungshorizonts mit Multi-Modalitäts-3D-Lidar“ („Illuminating the Perception Horizon with Multi-Modality 3D Lidar“) findet am 14. Nov. von 17:40 bis 18:00 Uhr im Grand Ballroom F statt.

Nestinger kam im Jahr 2014 zu Velodyne Lidar und hat zur Planung, Entwicklung und Produktion der weltbekannten Lidar-Sensoren von Lidar beigetragen. Vor seiner Zeit bei Velodyne Lidar war er Assistenzprofessor in der Abteilung Maschinentechnik und beim Robotertechnikprogramm am Worcester Polytechnic Institute.

Über Velodyne LiDAR

Velodyne wurde 1983 gegründet und hat seinen Hauptsitz im Silicon Valley. Das Technologieunternehmen ist weltweit für seine Echtzeit-3D-LiDAR-Computing- und Software-Plattformen bekannt. Das Unternehmen entwickelte sich weiter, nachdem sein Gründer David Hall 2005 den HDL-64 Solid-State Hybrid LiDAR-Sensor erfunden hatte. Seitdem konnte sich Velodyne LiDAR Inc. als unübertroffener Marktführer bei Systemen für 3D-Sicht in Echtzeit etablieren, die für verschiedenste kommerzielle Anwendungen eingesetzt werden: von autonomen Fahrzeugen über Fahrzeugsicherheitssysteme, mobiles Mapping und Luftbildvermessung bis hin zu Sicherheit. Die Produkte des Unternehmens reichen von der leistungsstarken Surround-Optik Ultra-Puck™ VLP-32 über den klassischen HDL-32/64, den kostengünstigen VLP-16 und den neuen VLS-128 bis hin zum bald erscheinenden verborgenen Velarray™. Die umfassende Wahrnehmungssoftwarereihe und damit zusammenhängende Algorithmen von Velodyne bilden das Fundament für seine bildverarbeitenden Systeme. Velodyne unterstützt Kunden aus Niederlassungen in San Jose, Detroit, Frankfurt und Peking. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.velodynelidar.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
09:18IRW-NEWS : Redfund Capital Corp: Redfund begrüßt Möglichkeit der Finanzierung von medizinischen Cannabisfirmen in Israel
DP
09:15SINO GERMAN UNITED : verlängert die Bestellung von Peng Pan als Vorstandsvorsitzende
EQ
09:14Sino-German United AG verlängert die Bestellung von Peng Pan als Vorstandsvorsitzende
DP
09:09VW-Aufsichtsrat stellt Weichen für Elektromobilität
RE
09:08Vattenfall-Schiedsverfahren gegen Bundesregierung stockt
RE
09:05ZUKUNFT DER ARBEIT : Upstalsboom und “Die Stille Revolution”
PU
09:05Niederländische Bank ABN Amro will Kosten weiter senken
AW
09:05STARAMBA : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
EQ
08:50PANALPINA WELTTRANSPORT : begibt erfolgreich eine Anleihe über 150 Millionen Franken
PU
08:48Astrazeneca erleidet Schlappe bei Krebsmittel Imfinzi
DP
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung