Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Experte: Dieselpaket könnte Autobauer 12 Milliarden Euro kosten

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
02.10.2018 | 14:56

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Umtauschprämien und Umrüstungen älterer Dieselautos könnten die deutschen Autohersteller nach ersten Schätzungen einen zweistelligen Milliardenbetrag kosten. Der Branchenexperte Stefan Bratzel rechnete am Dienstag mit etwa 2,5 Millionen Fahrzeugen, die umgetauscht und nachgerüstet werden können. Bei Aufwendungen zwischen 2500 und 5000 Euro pro Fahrzeug summierten sich die Kosten für die Autobauer damit auf 6 bis 12,5 Milliarden Euro. Allerdings profitierten sie teilweise auch vom Neuverkauf von Fahrzeugen.

Wenn der Wertverlust der alten Diesel bei der Inzahlungnahme zusätzlich ausgeglichen werde, "ist von einer hohen Nachfrage der berechtigten Teilnehmer in den Regionen auszugehen", betonte Bratzel, Leiter des Center of Automotive Management in Bergisch Gladbach. Wenn umgerüstete Fahrzeuge mit gesenktem Stickoxid-Ausstoß von Fahrverboten ausgenommen würden, könnte sich das positiv auf Restwerte und auf Umrüstquoten auswirken. Bei Nachrüstungen komme es aber darauf an, für wie viele Modelle sie technisch möglich seien, ob die Autohersteller dafür zahlten und wer für mögliche Folgeschäden hafte. Zudem sei "bei der Umsetzung mit einem Zeitverzug von mindestens einem Jahr zu rechnen"./rol/DP/nas


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
16.12.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
DP
16.12.Giffey sichert Ländern dauerhafte Hilfe für Kitas zu
DP
16.12.WDH/DAVOS : Russland mit Delegation beim Weltwirtschaftsforum
DP
16.12.DAX-AUSBLICK IN DER VORWEIHNACHTSWOCHE : Impulse gesucht
MA
16.12.KLIMA-ÖKONOM EDENHOFER : Gipfel in Polen Sieg globaler Zusammenarbeit
DP
16.12.May will kein neues Brexit-Referendum - Wie geht es weiter?
DP
16.12.GESAMT-WENIGER ZULAUF BEI 'GELBWESTEN'-PROTEST : Der Anfang vom Ende?
DP
16.12.VERBAND :  'Trend zum Zweitbaum' zu Weihnachten
DP
16.12.'GELBWESTEN'-PROTEST : Keine Krawalle, aber neue Forderungen
DP
16.12.Bund greift Bahn-Management an - Nach Tarifpaket keine Streiks
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung