Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

EU geht wegen Gasbohrungen vor Zypern gegen Türkei vor

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.07.2019 | 10:44
A TPAO engineer walks on board the Turkish drilling vessel Yavuz at Dilovasi port in Kocaeli

Brüssel (Reuters) - Die EU visiert Sanktionen gegen die Türkei wegen Gasbohrungen vor Zypern an.

Die EU solle sowohl einen Stopp der Verhandlungen über ein Luftverkehrsabkommen als auch der finanziellen Zahlungen sogenannter EU-Vorbeitrittshilfen ins Auge fassen, heißt es im Entwurf für die Beratungen der EU-Außenminister am kommenden Montag, den die Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag einsehen konnte. Auslöser sind die als illegal angesehenen Bohrungen der Türkei nach Gas und Öl vor der zyprischen Küste. Die Türkei hält den Norden Zyperns seit 1974 besetzt, die EU und das EU-Mitglied Zypern betrachten das gesamte Seegebiet um die Insel als nationale Gewässer. Der EU-Gipfel hatte der Türkei bereits am 20. Juni mit Sanktionen gedroht, falls die Bohrungen in zyprischen Gewässern fortgesetzt werden sollten.

In dem Entwurf wird auch die Europäische Investitionsbank (EIB) aufgefordert, ihre Kreditaktivitäten für die Türkei zu überprüfen. Zudem werden weitere Sanktionen angedroht, wenn die Türkei die Bohrungen fortsetzen sollte.

Der EU-Staat Zypern und die Türkei streiten über die vermuteten großen Gasvorkommen im östlichen Teil des Mittelmeers. Türkei beansprucht das Seegebiet für sich und hat der staatlichen türkischen Gesellschaft Turkish Petroleum (TP) in 2009 und 2012 Lizenzen für Bohrungen erteilt. TP wiederum hat für das nun umstrittene Gebiet 2011 eine entsprechende Lizenz erteilt, in dem nun im Auftrag der türkischen Zyprer nach Öl und Gas gesucht wird. Auch Israel und Ägypten zeigten sich in den vergangenen Tagen besorgt über das türkische Vorgehen.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
12:45ZALANDO : erweitert Nachhaltigkeits-Sortiment
PU
12:45Swatch verliert wegen Lieferstopp an Grauhändler Millionen an Umsatz
AW
12:41Umsatz mit fair gehandelten Produkten steigt, bleibt aber gering
DP
12:36AKTIE IM FOKUS : Hoffnung auf gute Geschäfte treibt Morphosys an
DP
12:35AKTIEN IM FOKUS : Studien belasten Stahltitel - Klöckner & Co auf Rekordtief
DP
12:35PUBLITY AG : publity baut Büroimmobilie 'RC-Office' in Köln weiter aus und sichert Vollvermietung
EQ
12:31BIETERSCHLACHT UM OSRAM : AMS hat kein Interesse mehr
MA
12:22PUBLITY AG : publity baut Büroimmobilie 'RC-Office' in Köln weiter aus und sichert Vollvermietung
DP
12:17AMAZON COM : EU-Kartellamt startet Prüfung von Amazon-Marktplatz
RE
12:16Dialog Semiconductor verdoppelt Gewinn - Umsatzprognose übertroffen
RE
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung