Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Zinssätze

News : Zinssätze

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Deutsche Anleihen legen zu

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
08.06.2018 | 13:07

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag von einer insgesamt risikoscheuen Anlegerhaltung profitiert. Gegen Mittag legte der Euro-Bund-Future um 0,24 Prozent auf 160,58 Punkte zu. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel um 0,05 Prozentpunkte auf 0,43 Prozent. In Italien und Portugal stiegen die Renditen dagegen leicht.

Am Markt wurde eine ganze Reihe von Gründen für die schlechtere Anlegerstimmung genannt. Zum einen wurde auf den Beginn des G7-Gipfels verwiesen, von dem sich Experten wenig Positives erhoffen. Ein Hauptthema der Zusammenkunft der sieben größten Industrieländer dürfte der von den USA ausgelöste Handelsdisput sein. Es wird nicht mit signifikantem Fortschritt gerechnet. "Es sieht ganz danach aus, als seien die USA isoliert", sagte UBS-Chefökonom Paul Donovan.

Darüber hinaus sorgten enttäuschende Konjunkturdaten für Sorgenfalten. Handels- und Produktionsdaten aus Deutschland enttäuschten ebenso wie Daten aus der französischen Industrie. Nach einem schwachen Jahresstart häufen sich die Stimmen, die von keiner nennenswerten Wachstumsbeschleunigung im zweiten Quartal ausgehen. Die Daten deuteten darauf hin, dass die Wirtschaft einen Gang zurückgeschaltet habe, kommentierte das britische Analysehaus Capital Economics.

Als dritten Belastungsfaktor nannten Marktteilnehmer die anstehenden Zinssitzungen der Europäischen Zentralbank (EZB) und der US-Notenbank Fed. Während in den USA eine weitere Zinsanhebung als ausgemacht gilt, wird die EZB über den Ausstieg aus ihrer jahrelangen und billionenschweren Geldschwemme reden. Die absehbare Einstellung der EZB-Anleihekäufe belastet die Märkte derzeit spürbar./bgf/tos/fba


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Zinssätze"
19.09.US-ANLEIHEN : Überwiegend Verluste - Handelssorgen rücken in den Hintergrund
AW
19.09.Deutsche Anleihen bewegen sich wenig - Italien-Renditen steigen
DP
19.09.ANLEIHE : AMP Group stockt Anleihe 0,75%/2022 um 50 Millionen Franken auf
AW
19.09.US-Anleihen wenig verändert
AW
19.09.DEUTSCHE ANLEIHEN : Zur Kasse gefallen - Umlaufrendite 0,31 Prozent
DP
19.09.Deutsche Anleihen bewegen sich wenig
DP
19.09.Deutsche Anleihen starten unverändert - Italien legt zu
DP
18.09.US-ANLEIHEN : Teils deutliche Verluste trotz Handelsstreit - Wall Street legt zu
AW
18.09.DEUTSCHE ANLEIHEN : Kursverluste - Italienische Anleihen legen deutlich zu
DP
18.09.VERBAND : Neugeschäft der Fondsbranche bleibt zum Vormonat gleich
DP
News im Fokus "Zinssätze"
Werbung