Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Zinssätze

News : Zinssätze
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Deutsche Anleihen: Erneute Kursgewinne

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
29.05.2020 | 17:47

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag an ihre moderaten Vortagesgewinne angeknüpft. Der für den Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future stieg zuletzt um 0,20 Prozent auf 172,42 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,447 Prozent.

Gestützt wurden die Staatsanleihen zum einen durch den wieder nachgebenden Aktienmarkt. Der sich immer mehr zuspitzende Streit zwischen China und den USA hatte die Kurse an den europäischen Börsen zwischenzeitlich deutlich ins Minus gedrückt. US-Präsident Donald Trump will sich an diesem Freitag zum weiteren Vorgehen angesichts eines vom chinesischen Volkskongress verabschiedeten restriktiven Sicherheitsgesetzes für Hongkong äußern. Dieses umgeht Hongkongs Parlament und wäre der bisher weitgehendste Eingriff in die eigentlich garantierte Autonomie. Die Anleger agierten vor diesem Hintergrund vorsichtiger und scheuten Risiken; im Gegenzug waren die als sicher geltenden Staatsanleihen gefragt.

Zum anderen erhielten die deutschen Staatsanleihen ebenso wie auch die Papiere vieler anderer Länder der Eurozone weiterhin Rückenwind durch den positiv aufgenommene Vorschlag der EU-Kommission für einen Corona-Fonds mit einem Volumen von 750 Milliarden Euro. Der Vorschlag hatte die Marktteilnehmer überzeugt und insgesamt für gute Stimmung am Anleihemarkt gesorgt, wenngleich sich nun schwierige Verhandlungen zwischen den Mitgliedsländern der Europäischen Union abzeichnen. Gegen den Trend in der Eurozone legten die Renditen italienischer Anleihen zu.

Die am Freitag veröffentlichten Konjunkturdaten aus denn USA spiegelten auch die Folgen der Corona-Krise wider. Die Amerikaner haben ihren Konsum in der Corona-Krise drastisch eingeschränkt. Die Konsumausgaben gingen im April mit Rekordtempo zurück. Die Einnahmen der Haushalte stiegen zwar unterdessen stark an. Laut dem Ministerium ist das starke Plus aber vor allem mit Unterstützungszahlungen des Staates zur Überwindung der Krise zu begründen./jsl/he


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Zinssätze"
21:27US-ANLEIHEN : Kursverluste eingedämmt
AW
15:41US-ANLEIHEN : Kursverluste zu Handelsbeginn
AW
12:51DEUTSCHE ANLEIHEN : Leichte Kursgewinne
DP
12:15EFV/SNB : Eidgenossenschaft löst mit Aufstockung zweier Anleihen 395,3 Mio Fr.
AW
09:19Deutsche Anleihen starten stabil
DP
07.07.US-Anleihen legen im späteren Handel weiter zu
AW
07.07.US-Anleihen legen in den langen Laufzeiten etwas zu
AW
07.07.DEUTSCHE ANLEIHEN : Kursverluste
DP
07.07.Deutsche Anleihen legen zu
DP
07.07.EFV/SNB : Eidgenossenschaft stockt Anleihen 0,50%/2030 und 0%/2039 auf
AW
Aktuelle Nachrichten "Zinssätze"