Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Bundesregierung: Gratis-ÖPNV für bessere Luft temporär denkbar

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.02.2018 | 12:09

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung hält einen zeitweiligen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr in Städten zugunsten besserer Luft für denkbar. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte am Mittwoch in Berlin, die Bundesregierung wolle zusammen mit Ländern und Kommunen über Modelle für einen temporären kostenlosen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) nachdenken. "Wir sind bereit, Schritte zu machen", sagte Seibert.

Der Regierungssprecher bestätigte, die Bundesregierung habe nach einer Aufforderung aus Brüssel in einem Brief zusätzliche Maßnahmen benannt, um die Schadstoff-Belastung in Städten zu verringern. Er verwies auf eine drohende Klage der EU-Kommission, weil Grenzwerte nicht eingehalten werden. Die Bundesregierung wolle nun die Bewertung der Kommission abwarten. Es solle aber alles dafür getan werden, die Luftqualität zu verbessern und Diesel-Fahrverbote zu vermeiden.

Ein Sprecher des Bundesumweltministeriums sagte, die Bundesregierung wolle mit dem Vorschlag über einen möglichen kostenlosen ÖPNV eine Diskussion anstoßen. Die Bundesregierung sei bereit, den "Gestaltungsspielraum" der Kommunen zu erweitern. Eine Förderung sei denkbar, falls es für eine Kommune sinnvoll erscheine, ein vorübergehendes Gratis-Angebot beim ÖPNV zu machen. Dann werde die Bundesregierung schauen, was machbar sei. Aussagen zu einer möglichen Finanzierung durch den Bund machte der Sprecher nicht./sam/hoe/DP/das


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
13:45STICHWORT : Erdogans Schwiegersohn - oder Finanzminister? Wer ist Berat Albayrak?
DP
13:42Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht
DP
13:22DEVISEN : Euro etwas erholt, auch zum Franken - Rupie weiter unter Druck
AW
13:17DEVISEN : Euro etwas erholt - Rupie weiter unter Druck
DP
13:07Equinet sieht OHB-Gewinnpotenzial noch nicht genug berücksichtigt
DP
13:04Bankhaus Oddo BHF erwartet anhaltende Mini-Zinsen im Euro-Raum
RE
12:55Staatsanwaltschaft befürchtet 'noch zehn bis 20' Vermisste in Genua
DP
11:54LIRA-KRISE : Rund 4000 Investoren in Telefonkonferenz mit Finanzminister
AW
11:53Krisentreffen zu Enercon - Altmaier sagt Unterstützung zu
DP
11:44Gastgewerbe steuert auf Rekordjahr zu
RE
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung