Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

Bücher bei Börsengang von SoftwareOne überzeichnet

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.10.2019 | 12:49

Zürich (awp) - Beim Börsengang von SoftwareOne zeichnet sich ein Erfolg ab. Die Bücher zur Emission seien inklusive der Mehrzuteilungsoption überzeichnet. Dies teilten die mit der Transaktion betrauten Banken am Montag mit.

Das Basisangebot umfasst gemäss Angaben der Firma 38,5 Millionen und die Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) von bis zu 5,8 Millionen bestehenden Aktien. Frisches Geld will SoftwareOne mit dem Börsengang nicht aufnehmen.

Die Preisspanne erstreckt sich von 16,50 bis 21,00 Franken pro Aktie. Daraus ergibt sich ein Platzierungsvolumen von 636 Millionen bis 810 Millionen Franken im Basisangebot und eine Marktkapitalisierung von ca. 2,5 Milliarden bis 3,2 Milliarden Franken.

Die Bookbuilding-Periode dauert bis zum 24. Oktober 2019 (12.00 Uhr MESZ für Retail- und Private-Banking-Aufträge und 15.00 Uhr für institutionelle Anleger). Der endgültige Angebotspreis soll am oder um den 25. Oktober vor Handelsbeginn veröffentlicht werden.

Verkäufer sind KKR, Peruni Holding, die Belegschaft und andere Eigner. Die Gründungsaktionäre Daniel von Stockar, René Gilli und Beat Curti werden nach dem Börsengang zusammen weiterhin den grössten Anteil an SoftwareOne im Umfang von ca. 30,8 Prozent halten.

SoftwareOne sowie sämtliche Mitglieder des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung haben sich zu einer Sperrfirst (Lock-Up) von zwölf Monaten verpflichtet. Zudem haben die verkaufenden Aktionäre einer Sperrfrist von sechs Monaten zugestimmt, wie es heisst.

Als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners für den Börsengang fungieren Credit Suisse, J.P. Morgan und UBS, während BNP Paribas, Citi, Deutsche Bank, UniCredit und Zürcher Kantonalbank als Joint Bookrunners bestimmt wurden. Rothschild & Co ist zudem Finanzberater von SoftwareOne.

pre/uh

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BNP PARIBAS 0.38%50.34 Realtime Kurse.27.52%
CREDIT SUISSE GROUP AG -0.27%12.715 verzögerte Kurse.20.83%
DEUTSCHE BANK AG -1.46%6.553 verzögerte Kurse.-5.94%
KKR & CO. INC. 1.36%29.8 verzögerte Kurse.51.81%
ROTHSCHILD & CO -0.19%26.25 Realtime Kurse.-14.91%
UBS GROUP -0.62%11.97 verzögerte Kurse.0.57%
UNICREDIT S.P.A. -0.82%12.374 Schlusskurs.28.91%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
06:30WOHN-DEBATTE ZUM START : Grüne wollen auf Parteitag am Programm feilen
DP
06:2845 000 Daimler-Mitarbeiter schon rund um Elektromobilität geschult
DP
06:20FDP : Wasserstoff muss wesentlicher Teil der Klimastrategie sein
DP
06:20Amazon fordert Überprüfung von Pentagon-Auftragsvergabe an Microsoft
DP
06:19Seit Juli wird gebaggert - Behörde informiert über Elbvertiefung
DP
06:19R+V hält an Lebensversicherung fest - Beitragssumme wächst
DP
06:18Millionen wechseln Stromlieferanten - Grundversorger weiterhin stark
DP
06:16VW-Aufsichtsrat beschließt Investitionen bis 2024 - Neuer Audi-Chef?
DP
06:15BRIEF AN ALTMAIER : Grüne kritisieren Windkraftpläne
DP
06:15Post treibt Ausbau von Packstationen voran
DP
News im Fokus "Unternehmen"