Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Bitcoin steigt über 8000 US-Dollar

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
24.07.2018 | 08:18

FRANKFURT (awp international) - Die Digitalwährung Bitcoin ist wieder im Aufwind. Am Dienstag kletterte der Kurs der bekanntesten Kryptowährung auf wichtigen Handelsplattformen wie Bitstamp erstmals seit Mai wieder über 8000 US-Dollar. Bereits seit gut einer Woche legt der Kurs kräftig zu. Experten führen dies auf steigendes Interesse etablierter Unternehmen an Digitalwährungen zurück. Martin King vom Finanzberater Tyton Capital Advisors verwies zudem darauf, dass in Japan eine Lockerung der Besteuerungsregeln auf Bitcoin in Aussicht stehe. Das Land gilt als Bitcoin-Hochburg.

Seit Anfang Mai hatte der Bitcoin kontinuierlich an Wert verloren. Von Kursen knapp unter 10 000 Dollar war der Wert im Juni auf unter 6000 Dollar abgerutscht. Von dem im Dezember 2017 erreichten Rekordhoch von etwa 20 000 Dollar bleibt der Kurs aber auch nach der aktuellen Erholung weit entfernt.

Für Auftrieb sorgte zuletzt, dass Blackrock, der grösste Vermögensverwalter der Welt, eine Arbeitsgruppe zum Thema Digitalwährungen und der damit verbundenen Blockchain-Technologie einrichten will. Zudem kommt die Handelsplattform Coinbase mit Bemühungen voran, künftig in den USA den Handel mit Krypto-Produkten (ICOs) anbieten zu können, die Wertpapieren ähneln. Ausserdem sorgt der baldige Führungswechsel bei der US-Investmentbank Goldman Sachs für Optimismus, weil der künftige Chef David Solomon sich offen gegenüber dem Thema Kryptowährungen gezeigt hatte.

Im Fokus bleiben Bemühungen der US-Börse CBOE, sogenannte "Exchange Traded Funds" (ETFs) auf Bitcoins anzubieten. Nach der Einführung sogenannter Terminkontrakte (Futures) auf Bitcoins wäre dies ein weiterer Schritt in Richtung des etablierten Finanzmarkts. Viele Experten gehen allerdings von einer kritischen Haltung der Aufseher aus./tos/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BITCOIN - EURO -1.13%8414.5865 Schlusskurs.32.89%
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR -1.36%9258.7125 Schlusskurs.30.63%
GOLDMAN SACHS GROUP INC. 1.86%242.58 verzögerte Kurse.3.57%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
12:36EAER FEDERAL DEPARTMENT OF ECONOMIC AFFAIRS EDU : Planmässige Umsetzung der Massnahmen zur Förderung des inländischen Arbeitskräftepotenzials
PU
12:30BAFIN NEWS : Silverdale Holdings Ltd, Sitz unbekannt, Betreiberin der Handelsplattform Topinvestus kein nach § 32 KWG zugelassenes Institut
DP
12:27Investor steht für insolventen Pralinenhersteller Leysieffer bereit
DP
12:16DEUTSCHE BUNDESBANK : 31 KB, PDF Vorlesen 29.01.2020 | Deutsche Bundesbank
PU
12:11BERICHT : Bundesregierung erwägt hohe Strafen bei 5G-Spionage
DP
11:59Kein Schadenersatz für stornierten Flug - Gericht nicht zuständig
DP
11:54OTS : Euler Hermes Deutschland / Künstliche Intelligenz ermöglicht ...
DP
11:52Azubis bekommen im Westen knapp 40 Euro mehr als im Osten
DP
11:48VIRUS : Kampf gegen Lungenkrankheit in China in 'kritischer Phase'
DP
11:32Frankfurter Volksbank treibt Filialkooperation voran
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"