Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Wien Schluss: Anleger nehmen Gewinne mit

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.05.2019 | 18:15

WIEN (dpa-AFX) - Nach Kursaufschlägen am Vortag haben Anleger an der Wiener Börse am Freitag Gewinne mitgenommen. Der Verzicht von US-Präsident Donald Trump auf eine schnelle Anhebung der Autozölle auf europäische Autoimporte war auch den europäischen Börsen zum Wochenschluss keine Stütze mehr.

Der ATX fiel 13,57 Punkte oder 0,44 Prozent auf 3.058,50 Einheiten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York -0,00 Prozent, Dax/Frankfurt -0,46 Prozent, FTSE-100/London -0,66 Prozent und CAC-40/Paris -0,08 Prozent.

Freundliche Konjunkturdaten aus den USA stützten zwar zunächst die Eröffnung der Wall Street, hatten aber kaum Auswirkungen in Wien. So hellte sich die Stimmung der US-Konsumenten im Mai unerwartet stark aufgehellt. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen stieg auf 102,4 Zähler (nach 97,2 Punkten im April), wie die Universität Michigan am Freitag auf Basis vorläufiger Daten mitteilte.

Während der Unternehmenskalender heute leer blieb, öffnen zu Beginn der kommende Woche CA Immo (plus 0,60 Prozent) und Wiener Flughafen (plus 1,32 Prozent) ihre Bücher. Die Aktien von Andritz dreht im Verlauf mit 0,12 Prozent ins Plus. Der steirische Technologiekonzern sicherte sich einen millionenschweren Auftrag in Brasilien.

Daneben rückten Analystenstimmen in den Fokus. So bestätigte die Raiffeisen Centrobank ihr Kursziel bei 137,00 Euro sowie ihre Kaufempfehlung "Buy" für die Aktien von Mayr-Melnhof nach Vorlage der Quartalszahlen am vergangenen Mittwoch. Die Zahlen entsprachen der Erwartungen der Bank. Zu Handelsschluss tendierten die Aktien des Kartonherstellers um 0,18 Prozent fester.

Außerdem stiegen zwar die Aktien des Börsenneulings Frequentis um 1,12 Prozent auf 17,98 Euro, schließen ihre erste Woche damit aber knapp unter dem Ausgabepreis von 18,00 Euro. Der Technologie-Konzern war am Dienstag in Wien an die Börse gegangen./mad/ste/APA/stk

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ATX -0.50%3040.17 Realtime Kurse.10.72%
EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL) 0.27%4.5217 verzögerte Kurse.1.16%
RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG -2.35%21.17 Schlusskurs.-5.83%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
14:43Aktien Frankfurt: Dax vor Fed-Zinsentscheid in ruhigem Fahrwasser
AW
14:38Börsen kommen im Bann von Fed und Ölmarkt nicht vom Fleck
RE
14:38Aktien New York Ausblick: Die Fed und Fedex machen die Musik
AW
12:54Studie - CO2-Steuer wird DAX-Konzerne mit Milliarden belasten
RE
12:21BÖRSE ZÜRICH : Schweizer Fondsmarkt im August leicht rückläufig
AW
12:08MARKTEINBLICKE UM 12 : Seitwärtslauf beim DAX, Bayer setzt verstärkt auf die digitale Gesundheit
MA
11:51Aktien Frankfurt: Gespannte Ruhe vor dem Fed-Zinsentscheid
AW
11:36AKTIEN EUROPA : Vor der erwarteten US-Zinssenkung geht nicht viel
AW
11:35Aktien Schweiz: Kaum verändert - vor allem Roche stützen
AW
10:57AKTIE IM FOKUS : Beiersdorf unter Dax-Verlierern - Goldman streut Wachstumssorgen
DP
News im Fokus "Märkte"