Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Wien Schluss: ATX tritt auf der Stelle

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
29.10.2019 | 18:34

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit einem kleinen Kursplus geschlossen. Der ATX stieg geringfügig um 1,15 Punkte oder 0,04 Prozent auf 3190,52 Einheiten.

Auch das internationale Umfeld fand keine klare Richtung. Marktbeobachter berichteten von zurückhaltenden Anlegern vor der morgigen US-Zinsentscheidung. Für Unterstützung sorgten Aussagen von US-Präsident Donald Trump zum Verlauf der Handelsgespräche mit China. Auch der Brexit bleibt im Fokus: Großbritannien steuert auf eine Neuwahl im Dezember zu. Die größte britische Oppositionspartei Labour will dem von Premierminister Boris Johnson eingebrachten Wahlgesetz an diesem Dienstag zustimmen.

Unter den heimischen Einzelwerten zählten Palfinger, die nach Zahlenvorlage um 3,16 Prozent anzogen, zu den Aktien im Blickpunkt. Der Salzburger Kranhersteller hat in den ersten drei Quartalen mehr Umsatz und Gewinn erzielt. Den Ausblick hat das Unternehmen am Dienstag bestätigt.

Die Bawag Group hat auch nach neun Monaten ihren Nettogewinn steigern können - um fünf Prozent auf 343 Millionen Euro - und sieht sich damit auf Kurs, alle Jahresziele zu erreichen. Die Aktien zeigten sich 0,58 Prozent befestigt.

Die Österreichische Post hat im Datenskandal um die Speicherung von Parteiaffinitäten von Millionen Post-Kunden und dem Verkauf dieser Daten an wahlwerbende Parteien eine Verwaltungsstrafe von 18 Millionen Euro von der Datenschutzbehörde wegen Verwendung von Marketingdaten erhalten. Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig, die Post legt Rechtsmittel ein. Die Aktien der Post reagierten mit minus 1,06 Prozent.

Zu den größeren Verlierern zählten auch Mayr-Melnhof mit einem Minus von 1,25 Prozent. OMV schwächten sich im Vorfeld der am Mittwoch anstehenden Ergebnisveröffentlichung leicht um 0,11 Prozent ab. Auch die Erste Group legt am Mittwoch Zahlen vor - die Aktien schlossen um 0,06 Prozent höher./ger/APA/men

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAWAG GROUP AG 0.53%37.68 Schlusskurs.4.72%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.04%0.84152 verzögerte Kurse.-6.40%
OMV AKTIENGESELLSCHAFT -0.67%50.1 Schlusskurs.29.79%
PALFINGER AG 1.67%27.45 Schlusskurs.23.09%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
22:37Aktien New York Schluss: Leichte Verluste vor Notenbank-Entscheidungen
AW
22:22Aktien New York Schluss: Leichte Verluste vor geldpolitischen Entscheidungen
DP
18:44AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Verluste vor wichtigen geldpolitischen Ereignissen
DP
18:19AKTIEN WIEN SCHLUSS : Zurückhaltung am Aktienmarkt
DP
18:15Aktien Europa Schluss: EuroStoxx dreht fast ins Plus - Handelshoffnungen
DP
17:53Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach Berg- und Talfahrt etwas schwächer
DP
17:51Nahender Zoll-Stichtag macht Anleger nervös
RE
16:43Aktien New York: Minimale Gewinne - Leise Hoffnung im Handelsstreit
AW
15:01Aktien Frankfurt: Dax reduziert Verluste - Hoffen auf Entspannung im Zollstreit
AW
14:34Aktien New York Ausblick: Noch weniger Schwung erwartet
AW
News im Fokus "Märkte"