Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Schweiz: SMI gelingt Gegenbewegung - Baut Gewinne aus

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
07.08.2019 | 11:30

Zürich (awp) - Dem Schweizer Aktienmarkt ist zur Wochenmitte nach einem zögerlichen Start die Gegenbewegung gelungen. Im Verlauf des Vormittags hat der Leitindex SMI seine Kursgewinne sukzessive ausgebaut und bewegt sich aktuell auf Tageshöchstkursen. Händler sprechen von einer Stabilisierung, nachdem Sorgen um den US-chinesischen Handelsstreit an den vorangegangenen beiden Handelstagen die Stimmung eingetrübt hatten.

Zwar haben Investoren die Lage zwischen den beiden grössten Volkswirtschaften der Welt auch weiterhin im Blick, allerdings wurde die generelle Gesprächsbereitschaft beider Seiten als Hoffnungsschimmer gewertet. Am Morgen war das Fixing des Dollar mit 6,9996 Yuan wieder nur sehr knapp unter der wichtigen 7er-Marke ausgefallen. Dennoch wird es als Zeichen gewertet, dass China nicht an einem Währungskrieg interessiert ist.

Der Swiss Market Index (SMI) gewinnt gegen 11.10 Uhr 0,86 Prozent auf 9'635,70 Punkte hinzu. Er ist damit nur gute 4 Punkte unter Tageshoch. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI) steigt um 0,90 Prozent auf 1'469,27 und der breite Swiss Performance Index (SPI) um 0,88 Prozent auf 11'744,97 Zähler. Unter den 30 SLI-Titeln gewinnen alle bis auf Novartis hinzu.

Wie lange die Erholung anhält, müsse sich aber erst noch zeigen, schränken Marktakteure ein. Immerhin halte die Flucht in sichere Häfen an, was gerade für die Schweiz mit einem anhaltende Aufwertungsdruck für den Franken verbunden ist.

Auf Unternehmensseite sorgt vor allem Novartis (-0,1%) für Gesprächsstoff. Die US-Gesundheitsbehörde FDA wirft dem Schweizer Pharmakonzern das Verschweigen manipulierter Testdaten vor der Zulassung der Gen-Therapie Zolgensma vor. Analysten erwarten zwar keine kommerziellen Auswirkungen dadurch, sehen aber einen Image-Schaden für den Konzern.

Die Gewinnerliste führen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen an. Dabei greifen Investoren sowohl bei eher defensiven Papieren wie Nestlé (+1,6%) zu als auch bei Zyklikern wie AMS, Temenos und SGS, die zwischen 1,7 und 1,3 Prozent gewinnen. Dier grössten Aufschläge sind bei Lonza (+2,0%) zu sehen.

Die Tatsache, dass sich die Spannungen zwischen China und den USA aktuell nicht weiter verschärft haben, stützt auch die Aktien von Swatch (+1,4%) und Richemont (+0,9%). Sie hatten zum Wochenstart deutlich Federn gelassen. Swatch erhalten durch einen positiven Analystenkommentar noch zusätzliche Unterstützung.

Die Aktien von Adecco (+1,3%), Vifor (+1,1%) und auch Zurich (+0,9%) werden ebenfalls gesucht. Alle drei Blue Chips werden am morgigen Donnerstag über den jüngsten Geschäftsverlauf berichten.

Derweil werden die Anteilsscheine der Swiss Re (+1,3%) durch gute Zahlen des Konkurrenten Munich Re gestützt. Der deutsche Rückversicherer hat nach einem starken Quartal seine Ziele bestätigt.

Anders sieht es bei den Banken aus. Hier sorgten Konkurrenten wie Unicredit und Commerzbank für lange Gesichter. Mit Kursgewinnen zwischen 0,1 und 0,4 Prozent hinken UBS, Julius Bär und CS denn auch dem Markt hinterher.

Mit einem Kursplus von 5,4 Prozent fallen im breiten Markt die Aktien der zuletzt arg gebeutelten Ascom auf. Veraison Capital, Luxempart und Loys Investment haben zusammen eine Aktionärsgruppe bei der Technologiefirma gebildet mit dem Ziel Ascom wieder auf Kurs zu bringen.

Unter den grössten Verlieren sind dagegen die Aktien von Schmolz+Bickenbach (-1,8%) zu finden. Nach der Gewinnwarnung waren die Zahlen des Stahlherstellers keine grosse Überraschung.

hr/kw

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP -1.78%55.26 verzögerte Kurse.22.49%
ASCOM HOLDING AG -2.44%10.4 verzögerte Kurse.-21.50%
COMMERZBANK AG -7.18%5.309 verzögerte Kurse.-1.04%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT -2.67%72.86 verzögerte Kurse.18.83%
LONZA GROUP -0.93%342.5 verzögerte Kurse.35.77%
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG 0.26%233.5 verzögerte Kurse.22.23%
NOVARTIS -0.32%85.98 verzögerte Kurse.16.11%
SGS -0.69%2441 verzögerte Kurse.11.22%
SMI -0.53%10004.25 verzögerte Kurse.19.40%
SPI -0.38%12140.36 verzögerte Kurse.24.13%
SWISS RE 0.59%102.85 verzögerte Kurse.13.46%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.85%1530 verzögerte Kurse.19.24%
TEMENOS GROUP 0.00%Schlusskurs.40.17%
THE SWATCH GROUP -0.83%262.2 verzögerte Kurse.-7.81%
UBS GROUP -2.32%11.16 verzögerte Kurse.-6.62%
UNICREDIT SPA 0.16%11.17 Schlusskurs.12.90%
UNITED STATES DOLLAR (B) / CHINESE YUAN IN HONG KONG (USD/CNH) 0.30%7.1184 verzögerte Kurse.3.38%
US DOLLAR / CHINESE YUAN RENMINBI (USD/CNY) 0.50%7.1257 verzögerte Kurse.3.13%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
14:53Aktien Frankfurt: Dax unter Druck wegen düsterer Wirtschaftssignale
AW
14:50Furcht vor Rezession verschreckt Anleger in Europa
RE
14:46Aktien New York Ausblick: Weitere Verluste wegen Zollstreit und Konjunktursorgen
AW
12:40DAX-Premiere für MTU – So geht es für die Aktie jetzt weiter
MA
12:13MARKTEINBLICKE UM 12 : Konjunktursorgen drücken Kurse, MTU feiert DAX-Debüt
MA
12:07Aktien Frankfurt: Dax mit Kursrutsch wegen düsterer Wirtschaftssignale
AW
12:03AKTIEN IM FOKUS 2 : Immowerte mit Markt schwach trotz Adler-Einstieg bei Ado
DP
11:35AKTIEN EUROPA : Maue Unternehmensstimmung und US-China-Streit belasten
AW
11:15Aktien Schweiz: SMI rutscht weiter ab - Flucht in sichere Häfen
AW
10:55AKTIE IM FOKUS : Dax-Premiere für Triebwerksbauer MTU
DP
News im Fokus "Märkte"