Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Budapest als positive Ausnahme

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
18.02.2020 | 19:25

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die Börsen Osteuropas haben am Dienstag keinen gemeinsamen Nenner gefunden. Gewinnen in Budapest standen Verluste in Warschau und vor allem Moskau gegenüber. In Prag bewegte sich der Markt nicht so recht vom Fleck. Allgemein löste international eine Umsatzwarnung des iPhone-Herstellers Apple neue Sorgen um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Virus-Epidemie in China aus.

Der Budapester Bux stemmte sich mit einem Anstieg um 0,46 Prozent auf 45 547,15 Punkte gegen den allgemeinen Negativtrend an den internationalen Börsen. Mit Blick auf die Einzelwerte zeigten sich die Schwergewichte überwiegend im Plus, allen voran MOL mit einem Anstieg um eineinhalb Prozent. In ähnlichem Maße ging es auf der anderen Indexseite jedoch für MTelekom bergab. Der Telekomkonzern hatte kurz vor Börsenschluss frische Zahlen vorgelegt.

In Warschauer fiel der Wig-30 um 0,33 Prozent auf 2437,69 Punkte, während der breiter gefasste Wig 0,32 Prozent auf 57 894,45 Punkte verlor. Mit Blick auf die Einzelwerte zeigten sich unter anderem zwei Bergbauwerte von ihrer schwachen Seite. Die Anteile von KGHM verbilligten sich um 2,3 Prozent und für die JSW-Aktien ging es als Schlusslicht im Wig-30 um 2,5 Prozent bergab. Gewinne präsentierten dagegen die Anteilsscheine von CD Projekt. Die Titel des Videospiele-Herstellers stiegen um 0,9 Prozent.

Der PX schloss in Prag 0,05 Prozent tiefer bei 1096,92 Punkten. Mit Blick auf die Einzelwerte mussten die Anleger der Erste Group ein Minus von 0,8 Prozent hinnehmen. Ähnlich stark verbilligten sich am PX-Ende auch die Aktien des Getränkeherstellers Kofola, während jene des Tabakkonzerns Philip Morris CR ein halbes Prozent verloren. Gefragt waren dagegen die Aktien des Spirituosenkonzerns Stock, die 1,4 Prozent höher schlossen.

Der Moskauer Leitindex RTSI sackte derweil um 1,80 Prozent auf 1515,54 Punkte ab./sto/APA/tih/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. 4.83%253.0844 verzögerte Kurse.-17.79%
CD PROJEKT S.A. 3.20%297 Schlusskurs.2.77%
PHILIP MORRIS INTERNATIONAL, INC. 2.12%75.05 verzögerte Kurse.-13.67%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
News im Fokus "Märkte"
17:29Schweizer Börse startet mit Gewinnen in die Woche
RE
16:55INDEX-FLASH : Dax erneut über 10 000 Punkten - Eurostoxx ebenso schwungvoll
DP
16:42Aktien New York: Deutliche Gewinne dank Corona-Hoffnungen
AW
15:46BÖRSE WALL STREET : Hoffnung auf Entspannung in Virus-Krise treibt Börsen
RE
15:36Aktien Schweiz: SMI fester - Anleger wagen sich aus der Deckung
AW
15:07Aktien New York Ausblick: Deutlich fester erwartet - Corona-Hoffnungen
AW
14:28Aktien Frankfurt: Hoffnung auf Besserung in der Krise treibt Dax hoch
AW
13:12VIRUS/ANALYSE/CITI : US-Aktienmarkt und Schwellenländer übergewichten
DP
12:02AKTIEN EUROPA : Starker Wochenauftakt - Anleger setzen auf Corona-Entspannung
AW
11:30Aktien Schweiz: Vorsichtiger Optimismus stützt den SMI
AW
News im Fokus "Märkte"