Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne in freundlichem Umfeld

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
29.06.2020 | 19:07

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen in Ost- und Mitteleuropa haben am Montag überwiegend höher geschlossen. An den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street zogen die Kurse an. In den USA hatte sich der Häusermarkt im Mai wesentlich stärker als von Experten gedacht von der Corona-Krise erholt und dies ließ bei den Anlegern die Risikoneigung anwachsen.

In Prag legte der tschechische Leitindex PX um 0,41 Prozent zu auf 924,68 Punkte zu. Unterstützung lieferten vor allem die Kursgewinne der schwergewichteten Bankaktien. Die Anteilsscheine von Komercni Banka etwa stiegen um 1,6 Prozent. Die Papiere des Tabakunternehmens Philip Morris CR schlossen nach einem Analystenkommentar der Erste Group 0,6 Prozent tiefer bei 13 400 Kronen.

An der Warschauer Börse rückte der polnische Leitindex Wig-20 um 0,57 Prozent auf 1769,47 Punkte vor. Der marktbreite Wig legte um 0,50 Prozent auf 49 972,05 Zähler zu. Bei höheren Handelsumsätzen gingen die Papiere des Computerspieleherstellers CD Projekt mit plus 1,59 Prozent aus dem Tag. Die Aktien des Raffinerieunternehmens Grupa Lotos zogen um mehr als 4 Prozent an.

In Polen stand auch die Präsidentenwahl vom Wochenende im Blick. Der nationalkonservative Amtsinhaber Andrzej Duda bekam nach Prognosen 42,9 Prozent der Stimmen. Er würde damit die für eine Wiederwahl nötige absolute Mehrheit verpassen. Am 12. Juli müsste er dann in einer Stichwahl gegen den oppositionellen Kandidaten Rafal Trzaskowski antreten. Für den Bewerber der liberalkonservativen Bürgerkoalition stimmten im ersten Wahlgang laut den detaillierten Wahlnachbefragungen 30,3 Prozent.

In Budapest schloss der ungarische Leitindex Bux mit plus 0,43 Prozent bei 36 517,17 Punkten. Unter den Schwergewichten verzeichneten MTelekom mit einem Minus von 2,1 Prozent die auffälligste Kursveränderung. Die Papiere von OTP Bank stiegen um 1,4 Prozent.

An der Moskauer Börse hingegen büßte der russische RTS-Index 0,56 Prozent auf 1239,81 Punkte ein./ste/pma/APA/la/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CD PROJEKT S.A. -1.53%380 Schlusskurs.35.96%
GRUPA LOTOS S.A. -0.30%59.46 Schlusskurs.-28.86%
PHILIP MORRIS INTERNATIONAL, INC. 4.02%72.96 verzögerte Kurse.-14.26%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
11.07.Credit Suisse legt Streit mit US-Aktionären mit Vergleich bei
AW
10.07.Aktien New York Schluss: Dow über 26 000 Punkte - Nasdaq auf Rekordhoch
DP
10.07.Aktien New York: Dow fest - Nasdaq auf Rekordhoch - Remdesivir gibt Hoffnung
AW
10.07.Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Gewinne in Moskau und Warschau
DP
10.07.Konjunkturhoffnung trägt Europas Börsen
RE
10.07.Aktien Schweiz Schluss: Starker Abschluss bringt Gesamtwoche ins Plus
AW
10.07.Aktien Wien Schluss - ATX gewinnt 0,5 Prozent
DP
10.07.Aktien Europa Schluss: Auftrieb durch Gewinne an der Wall Street
DP
10.07.Aktien Frankfurt Schluss: Anleger honorieren positive Konjunkturdaten
DP
10.07.WOCHENAUSBLICK : Anleger zwischen Corona-Angst und Konjunkturoptimismus
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"