Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Osteuropa Schluss: Kursgewinne - Prager Börse tritt auf der Stelle

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.09.2019 | 18:35

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Von ihrer freundlichen Seite haben sich die großen Börsenplätze Osteuropas vor dem Wochenende gezeigt. In Moskau, Warschau und Budapest legten die Kurse am Freitag zu, sie schlossen sich damit dem Trend an den europäischen Leitbörsen an. Lediglich in Prag trat der Hauptindex auf der Stelle.

In Moskau rückte der RTSI Index um 0,58 Prozent auf 1368,93 Punkte vor auf den höchsten Stand seit Mitte Juni. Vom Tief von Mitte August hat sich das russische Börsenbarometer mittlerweile um rund elf Prozent erholt.

In Warschau legte der Wig-30 um 0,53 Prozent auf 2501,93 Punkte zu, das war der sechste Tag mit Gewinnen in sieben Sitzungen. Der breiter gefasste Wig stieg um 0,45 Prozent auf 58 144,64 Zähler. Aus Branchensicht lagen Energiewerte in der Gunst der Anleger vorn: Die Aktionäre von Tauron Polska Energy konnten sich über ein Plus von 3,1 Prozent freuen. Die Papiere des führenden polnischen Ölunternehmens PKN Orlen stiegen um 0,9 Prozent. PGNiG (Polish Oil and Gas) legten um 0,7 Prozent zu.

In Budapest kletterte der Leitindex Bux um 0,54 Prozent auf 40 285,21 Punkte. Auf Wochensicht zeigte sich der Bux allerdings mit minus 0,07 Prozent kaum verändert. Unter den Schwergewichten präsentierten sich die Titel von MTelekom mit plus 2,7 Prozent sehr fest.

In Prag trat der PX Index mit einem Plus von 0,07 Prozent auf 1050,17 quasi auf der Stelle. Bei den Schwergewichten fielen Erste Group mit einem Aufschlag von 1,3 Prozent positiv auf. Die Kurse der Branchentitel Komercni Bank und Moneta Money Bank gaben dagegen leicht nach./ste/APA/bek/jsl

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL -0.20%64.18 verzögerte Kurse.17.36%
POLSKIE GORNICTWO NAFTOWE I GAZWNCTWO SA -3.29%4.99 Schlusskurs.-27.68%
PX INDEX -1.44%1045.03 Realtime Kurse.5.93%
RUSLAND-RTS -0.28%1373.49 Schlusskurs.28.44%
WTI -0.29%58.17 verzögerte Kurse.27.93%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
10:54INDEX-FLASH : Gemischter Ifo kein Kurstreiber für Dax und EuroStoxx
DP
09:35Aktien Schweiz Eröffnung: SMI mit Gewinnen - Handelsgespräche erneut Impulsgeber
AW
09:23Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax vor Ifo-Index stabilisiert
DP
08:44Aktien Schweiz Vorbörse: Erholung nach schwächerem Vortag
AW
08:37AKTIEN ASIEN : Anstehende Handelsgespräche beruhigen die Anleger
AW
08:17Aktien Frankfurt Ausblick: Dax wohl etwas erholt vom schwachen Wochenauftakt
AW
07:41Morning Briefing International
AW
07:36DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Dax stärker erwartet
DP
07:32DAX-FLASH : Nach Rückschlag wieder Gewinne erwartet - Ifo-Index im Blick
DP
23.09.Aktien New York Schluss: Kaum bewegt - Handelsstreit versus Fed-Hoffnung
DP
News im Fokus "Märkte"