Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Osteuropa Schluss: Keine enheitliche Tendenz - Bux mit schwacher Woche

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.06.2019 | 18:29

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Auch am Freitag haben die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte keine einheitliche Tendenz gezeigt. An den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street war die Stimmung negativ. Enttäuschende Konjunkturdaten aus China und das Säbelrasseln im Golf von Oman nach mutmaßlichen Angriffen auf Öltanker hinterließen Spuren.

In Budapest ging es für den ungarischen Leitindex Bux am Freitag zwar um 0,29 Prozent auf 40 588,18 Punkte hoch, die Handelswoche verlief mit einem Minus beim Bux von 1,39 Prozent aber schwach.

Zum Wochenschluss legten die Papiere der OTP Bank um 1,1 Prozent zu, büßten auf Wochensicht aber um mehr als 3 Prozent ein. MTelekom verteuerten sich um 0,6 Prozent. Die Aktien des Pharmakonzerns Gedeon Richter gaben um 0,7 Prozent nach.

In Prag beendete der tschechische Leitindex PX den Handel mit plus 0,06 Prozent auf 1051,46 Punkte. Bei den Einzelwerten baute das Index-Schwergewicht Komercni Banka seine Vortagesgewinne um 0,7 Prozent aus. Die Branchenkollegen Erste Group und Moneta Money Bank büßten hingegen ein. Gestützt wurde der PX auch von den Zuwächsen bei CEZ. Die Titel des Energieunternehmens verteuerten sich um 0,8 Prozent. Die Telekomaktie o2 C.R. verbilligte sich hingegen um 0,9 Prozent.

Der polnische Wig-30 gab um 0,57 Prozent auf 2629,28 Punkte nach. Der breiter gefasste Wig sank um 0,48 Prozent auf 59 092,01 Zähler. In der Branchenbetrachtung in Warschau ging es vor allem mit Energiewerten klar nach unten. Die Papiere des Raffinerieunternehmens Grupa Lotos sanken um 1,7 Prozent, Tauron Polska Energie verbilligten sich um 1 Prozent und die Titel des führenden polnischen Ölunternehmens PKN Orlen gaben ungeachtet erneut fester Ölpreise ebenfalls um ein Prozent nach.

In Russland büßte der Moskauer Leitindex RTSI 0,44 Prozent auf 1341,05 Punkte ein./ste/APA/ajx/jha/


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
14:39Börse Frankfurt-News: Risiken im Zaum halten (ETFs)
DP
13:01AKTIEN EUROPA : Mario macht müde Börsen munter
AW
12:24AKTIEN IM FOKUS : Zinssensitive Versorger profitieren stark von Draghi-Signalen
DP
12:05Hoffnung auf billiges EZB-Geld stützt Europas Börsen
RE
12:04Hoffnung auf billiges EZB-Geld stützt Europas Börsen
RE
12:00MARKTEINBLICKE UM 12 : Niedrige Zinsen wecken Kursfantasien im DAX, Infineon & Siltronic stürzen ab
MA
12:00Aktien Frankfurt: Hoffnung auf noch mehr EZB-Billiggeld hievt den Dax ins Plus
AW
11:44DAX-TECHNIK : Tagesschluss über 12200 Punkten gibt Kaufsignal - UBS
DP
11:33MARKTBERICHT : Draghi küsst Dax wach – Kapitalerhöhung bei Infineon
MA
11:30Aktien Schweiz: Zinshoffnungen schieben SMI auf Rekordhoch - Banken schwach
AW
News im Fokus "Märkte"
Werbung