Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien New York: US-Börsen weiter im Aufwind - Neue Rekorde an der Nasdaq

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.03.2018 | 15:15

NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> hat am Dienstag wieder zugelegt. Die Nasdaq-Indizes erreichten zugleich erneut Rekordhöhen. Die wie erwartet ausgefallenen Verbraucherpreise für Februar spielten dabei allerdings eine untergeordnete Rolle. Auch die überraschende Auswechselung des US-Außenministers durch US-Präsident Donald Trump dürfte nicht wesentlich bewegen.

Der Dow gewann kurz nach dem Handelsstart 0,70 Prozent auf 25 354,78 Punkte. Zum Wochenauftakt noch hatte er dem Kursfeuerwerk vom Freitag Tribut gezollt. Für den S&P 500 <US78378X1072> ging es am Dienstag um 0,57 Prozent auf 2798,76 Punkte nach oben. Für den Nadaq 100 <US6311011026> ging es um 0,53 Prozent nach oben auf 7168,60 Punkte, während der Nasdaq Composite <XC0009694271> um 0,44 Prozent auf 7621,96 Punkte stieg.

Die Verbraucherpreise normalisierten sich laut der BayernLB im Februar wieder, nachdem sie in den vorangegangenen Monaten recht schwankungsreich gewesen seien. Analystin Christiane von Berg nannte die Daten "nachhaltig" und erwartet, dass die US-Notenbank damit "sehr zufrieden" sein dürfte. Samt der zuletzt sehr guten Beschäftigungszahlen und der in der Umsetzung befindlichen Steuerreform dürfte daher auf der nächsten Fed-Sitzung am 20. und 21. März ihres Erachtens einen weiterer Zinsschritt bekannt gegeben werden. "Zudem besteht die Möglichkeit, dass bei so robusten Konjunkturdaten sogar vier Zinsschritte für das aktuelle Jahr in Aussicht gestellt werden", resümierte sie.

Der Dollar geriet hingegen unter Druck und wurde im Tief zu 0,8074 Euro gehandelt, nachdem Trump Rex Tillerson als Außenminister entlassen hat. Den Posten soll nun CIA-Chef Mike Pompeo übernehmen. Zuletzt koste ein Dollar 0,8085 Euro./ck/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL 0.61%26405.76 verzögerte Kurse.6.82%
NASDAQ 100 -0.05%7490.3231 verzögerte Kurse.17.17%
NASDAQ COMP. -0.08%7950.0378 verzögerte Kurse.15.25%
S&P 500 0.12%2907.93 Realtime Kurse.8.63%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
07:20DAX-FLASH : Stabil erwartet
DP
06:31Tagesvorschau International
AW
19.09.AKTIEN NEW YORK SCHLUSS : Dow und S&P 500 nähern sich ihren Rekordhochs
AW
19.09.AKTIEN NEW YORK SCHLUSS : Dow und S&P 500 nähern sich weiter ihren Rekordhochs
DP
19.09.Aktien New York: Dow legt weiter zu - Anleger sind wieder risikobereiter
AW
19.09.AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Gewinne im Kielwasser der Übersee-Börsen
DP
19.09.AKTIEN EUROPA SCHLUSS : Vorsichtige Erholung - Anleger risikobereiter
AW
19.09.AKTIEN SCHWEIZ SCHLUSS : SMI zur Wochenmitte mit leichten Gewinnen
AW
19.09.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX legt weiter zu
DP
19.09.Zollstreit perlt an Europas Börsen ab - Dax & Co legen zu
RE
News im Fokus "Märkte"
Werbung