Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Europa: Höher - Gemischte Signale im Handelsstreit

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
01.06.2020 | 11:40

PARIS/LONDON (awp international) - Die europäischen Börsen sind am Montagvormittag gestiegen. Marktteilnehmer interpretieren die Entwicklungen im Konflikt zwischen China und den USA in Summe offenbar als erleichternd. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg zuletzt um 0,61 Prozent auf 3068,76 Punkte.

Auch an den grossen Länderbörsen ging es bergauf. In Paris gewann der Cac 40 1,09 Prozent auf 4719,24 Punkte, während der britische Leitindex FTSE 100 1,01 Prozent auf 6137,72 Zähler stieg.

Am Freitag hatte US-Präsident Donald Trump auf Chinas Einmischung ins eigentlich autonome Hongkong reagiert. Die US-Regierung wird die bevorzugte Behandlung der Metropole weitgehend beenden. Das werde auch Exportkontrollen und Zölle betreffen, sagte Trump.

Am Montag folgte die Reaktion Chinas: Chinesische Regierungsvertreter haben den grossen staatlichen Agrarkonzernen Insidern zufolge angeordnet, den Einkauf mancher amerikanischer Landwirtschaftsgüter zu unterbrechen, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Die Kapitalmärkte hatten allerdings eine härtere Reaktion Trumps erwartet, sagten Beobachter. Ausserdem stützte die Erholung der Stimmung in den Industrieunternehmen der Eurozone die Stimmung.

Unter den Sektoren lag der Stoxx Europe Travel & Leisure mit einem Plus von 2,14 Prozent ganz vorne. Die Lufthansa hatte am Freitag einer Rettung durch die Regierung zugestimmt. An der Frankfurter Börse ist am Pfingstmontag allerdings kein Handel.

In Mailand springt die Mediobanca-Aktie um bis zu 14 Prozent. Der Milliardär Leonardo Del Vecchio bittet die italienische Notenbank um Erlaubnis, seinen Anteil an der grössten börsengehandelten Investmentbank Italiens auf bis zu 20 Prozent zu erhöhen./fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CAC 40 1.01%4970.48 Realtime Kurse.-16.85%
EURO STOXX 50 1.07%3296.22 verzögerte Kurse.-11.99%
STOXX 50 0.78%3032.59 verzögerte Kurse.-10.89%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
11.07.Credit Suisse legt Streit mit US-Aktionären mit Vergleich bei
AW
10.07.Aktien New York Schluss: Dow über 26 000 Punkte - Nasdaq auf Rekordhoch
DP
10.07.Aktien New York: Dow fest - Nasdaq auf Rekordhoch - Remdesivir gibt Hoffnung
AW
10.07.Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Gewinne in Moskau und Warschau
DP
10.07.Konjunkturhoffnung trägt Europas Börsen
RE
10.07.Aktien Schweiz Schluss: Starker Abschluss bringt Gesamtwoche ins Plus
AW
10.07.Aktien Wien Schluss - ATX gewinnt 0,5 Prozent
DP
10.07.Aktien Europa Schluss: Auftrieb durch Gewinne an der Wall Street
DP
10.07.Aktien Frankfurt Schluss: Anleger honorieren positive Konjunkturdaten
DP
10.07.WOCHENAUSBLICK : Anleger zwischen Corona-Angst und Konjunkturoptimismus
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"