Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Europa: Börsen erobern weiteres Terrain zurück

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.03.2018 | 11:59

PARIS/LONDON (awp international) - Die europäischen Börsen haben am Dienstag moderat zugelegt und damit an ihre Erholung angeknüpft. Bevor am Nachmittag neue Impulse durch die US-Verbraucherpreise in die Märkte kommen, die eine Indikation für das Verhalten der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) zur nächsten Zinssitzung geben könnten, legte der EuroStoxx 50 um 0,29 Prozent auf 3439,30 Punkte zu.

In Paris stieg der französische CAC-40 gegen Mittag um 0,37 Prozent auf 5296,38 Punkte. Der britische FTSE 100 hielt sich mit plus 0,01 Prozent auf 7215,30 Zähler stabil.

Aus Branchensicht waren europaweit Öl- und Gasaktien die Favoriten. Der Sektor legte um 0,91 Prozent zu. Im Blick standen vor allem die Anteile von Total SA mit plus 1,7 Prozent. Die britische Grossbank Barclays hob ihre Bewertung für die französische Ölaktie auf "Overweight". Analystin Lydia Rainforth verwies auf umfangreiche Restrukturierungs- und Kostenoptimierungsprogramme nationaler Ölkonzerne im Nahen Osten. Total sollte davon wegen der intensiven Beziehungen dorthin besonders profitieren. Eni stiegen um 1,9 Prozent und Enel um 1 Prozent.

Die Anteile des Stahlherstellers ArcelorMittal , der noch vor dem Handelsstart ein Aktienrückkaufprogramm angekündigt hatte, gewannen an der Spitze des französischen Leitindex 2,3 Prozent. Der Rückkauf muss nun nur noch von der Hauptversammlung im Mai bestätigt werden.

In Grossbritannien stand weiter das Übernahmevorhaben des Industriekonzerns Melsrose Industries im Blick. Die höhere Offerte für den Komponentenhersteller GKN war am Tag zuvor von dessen Management erneut abgewiesen worden. Nach zwischenzeitlichen Kursverlusten erholten sich Melrose-Papiere nun um 2,6 Prozent, GKN machten ihre Vortagesverluste wieder mehr als wett und gewannen 3,1 Prozent.

In der Schweiz standen im Leitindex SMI an diesem Tag die Papiere von Geberit im Blick und legten als Favorit um knapp 1 Prozent hoch. Der Sanitärtechnik-Konzern verzeichnete 2017 zwar einen Gewinnrückgang, zeigte sich jedoch für 2018 zuversichtlich und hob die Dividende an. Händler sprachen von "soliden Zahlen"./ck/das

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CAC 40 -0.33%5476.17 Realtime Kurse.3.42%
EURO STOXX 50 -0.59%3410.44 verzögerte Kurse.-2.09%
FTSE 100 INDEX 0.28%7234.11 Schlusskurs.-5.90%
SMI -0.55%8946.22 verzögerte Kurse.-4.12%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
19:23AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Gemeinsame Richtung fehlt zum Wochenstart
DP
18:28AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX rutscht mit letztem Tick ins Minus
DP
18:19Wirecard überzeugt auch als DAX-Mitglied – Autowerte unter Druck
MA
18:15AKTIEN SCHWEIZ SCHLUSS : SMI verzeichnet zu Wochenbeginn Abgaben
AW
18:11AKTIEN EUROPA SCHLUSS : Anleger machen nach Rally Kasse
DP
18:06Chinesisch-amerikanischer Zollstreit macht Dax-Anleger nervös
RE
17:51UM 5 : DAX legt Verschnaufpause ein – Draghi bereitet Markt auf Zinswende vor
MA
17:45AKTIEN FRANKFURT SCHLUSS : Draghi-Aussagen belasten
DP
17:09Börse Frankfurt-News: "Warm anziehen, der Herbst beginnt" (pfp Advisory)
DP
16:24Aktien New York: Rekordjagd legt Pause ein - Übernahmen im Fokus
AW
News im Fokus "Märkte"
Werbung