Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Asien: Wachsende Spannungen zwischen Indien und Pakistan belasten

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
27.02.2019 | 08:36

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (awp international) - Wachsende Spannungen zwischen den beiden Atommächten Indien und Pakistan haben am Mittwoch den meisten Börsen Asiens zugesetzt. Viele Aktien-Indizes gaben ihre Gewinne teilweise ab oder drehten sogar in die Verlustzone.

Nachdem die indische Luftwaffe am Dienstag ein Terroristencamp in Pakistan bombardierte, haben am Mittwoch pakistanische Kampfflugzeuge zwei indische Flugzeuge abgeschossen - eigenen Angaben zufolge "im pakistanischen Luftraum" über der umstrittenen Region Kaschmir. Ein Flugzeug stürzte in den indischen Teil Kaschmirs, das andere in den von Pakistan kontrollierten Bereich, wo der dort abgesprungene Pilot verhaftet wurde.

In China belastete zuvor allerdings bereits, dass der Shanghai Composite Index an der 3000-Punkte-Marke gescheitert war, nachdem er im Wochenverlauf seine bereits deutlichen Gewinne vom Jahresbeginn nochmals kräftig ausbauen konnte. Der CSI-300-Index, in dem die 300 wichtigsten Werten vom chinesischen Festland zu finden sind, gab letztlich seine Gewinne ab und schloss mit einem kleinen Minus von 0,17 Prozent auf 3678,39 Punkte. Der Hang-Seng-Index in Hongkong verlor zuletzt 0,09 Prozent auf 28 744,85 Punkte.

In Japan indes war die Börse bereits geschlossen als die Meldung über den Abschuss der zwei indischen Flugzeuge über die Ticker lief. Der Nikkei 225 war zuvor mit einem Plus von 0,50 Prozent auf 21 556,51 Zähler aus dem Handel gegangen. Anleger dort hatten vor allem die Aussagen des US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell vom Vortag ausgewertet. "Powell hatte betont, dass die Fed keine Eile hat, die Zinsen anzuheben", sagte ein Investment-Experte in Tokio. "Zudem signalisiert der deutliche Anstieg des Konsumentenvertrauens in den USA - ein entscheidendes Wirtschaftsbarometer - nachhaltiges Wachstum"./ck/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CHINA-SHANGHAI COMP 0.85%2933.99 Schlusskurs.17.46%
HANG SENG -0.66%26887.36 Realtime Kurse.4.72%
NIKKEI 225 -0.62%23148.57 Realtime Kurse.16.43%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
10:03Aktien Frankfurt Eröffnung: Handelsstreit verschreckt Anleger wieder
AW
09:34Aktien Schweiz Eröffnung: SMI kommt nach Rekordlauf etwas zurück
AW
09:25Aktien Frankfurt Eröffnung: Handelsstreit verschreckt wieder
DP
08:49AKTIEN ASIEN : Dämpfer im Handelsstreit und verstimmte Chinesen belasten
AW
08:46Aktien Schweiz Vorbörse: Leicht tiefer erwartet nach Rekordlauf
AW
08:40BÖRSE ZÜRICH : Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
08:21Aktien Frankfurt Ausblick: Handelskonflikt sorgt für Risikoaversion
AW
07:42Dax niedriger erwartet - Fed-Protokolle im Blick
RE
07:32DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Zollunsicherheit lähmt
DP
07:23DAX-FLASH : Unsicherheit lähmt
DP
News im Fokus "Märkte"