Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

ANALYSE/SocGen: Bilanzqualität in Krise entscheidend - Kapitalerhöhungen drohen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
20.05.2020 | 13:15

PARIS (dpa-AFX) - Steigenden Unternehmensschulden im Zuge der Corona-Pandemie erhöhen laut der Societe Generale (SocGen) in Teilen der europäischen Unternehmenslandschaft das Risiko von Kapitalerhöhungen. Dass das Verhältnis von Nettoverschuldung zu operativem Gewinn in einer Rezession steigt, ist für die Analysten der französischen Großbank zunächst einmal nicht ungewöhnlich. Verschärfend komme dieses Mal aber dazu, dass viele Unternehmen schon vor dem Konjunktureinbruch recht hoch verschuldet gewesen seien.

So bewegt sich das Verhältnis von Nettoverschuldung zu operativem Gewinn aktuell nach Berechnungen der Bank in den meisten Sektoren über dem historischen Durchschnitt der vergangenen 20 Jahre. Die Streichung von Dividenden sowie sinkende Investitionen reichen nach Auffassung der Analysten nicht, die Umsatzeinbußen durch den langen Lockdown in vielen Ländern auszugleichen. Die Folge seien wachsende Schulden - und das nicht immer zu besseren Konditionen als im vergangenen Jahr.

Das hat Folgen für Anleger. In den vergangenen zwei Jahren hätten sich Investitionen in europäische Unternehmen mit der höchsten Kreditwürdigkeit ausgezahlt, stellen die Analysten fest. Am besten stehe es in dieser Hinsicht um Versicherer, Banken und den Ölsektor. Dagegen gebe es bei den Branchen Auto, Technologie und Telekommunikation die größte Nähe zum Hochzinsbereich. Auf Länderebene stünden der italienischen Leitindex FTSE MIB und der spanische Ibex 35 am schlechtesten da, während der Schweizer SMI den solidesten Eindruck hinterlasse. Die Bilanzqualität sei für Investoren eine entscheidende Größe, lautet daher das Fazit.

Zu den Unternehmen, bei denen die SocGen-Experten Risiken für eine Kapitalerhöhung sehen, zählen auch Air France-KLM, Deutsche Lufthansa, Norma Group, SGL Carbon, K+Sund IAG./mf/la/mis/ag

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR FRANCE-KLM 1.26%4.026 Realtime Kurse.-59.94%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG -0.85%8.648 verzögerte Kurse.-46.85%
IBEX 35 1.16%7321.1 Schlusskurs.-24.21%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, SA 2.84%213.4 verzögerte Kurse.-66.80%
NORMA GROUP SE 0.72%22.46 verzögerte Kurse.-41.32%
SGL CARBON SE -0.32%3.16 verzögerte Kurse.-33.12%
SMI 0.85%10229.97 verzögerte Kurse.-4.46%
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE 3.40%15.13 Realtime Kurse.-52.82%
STOXX ITALY 45 (EUR) -1.94%89.58 verzögerte Kurse.-16.60%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Devisen"
10.07.IRW-NEWS : Core One Labs Inc.: Core One Labs erwirbt Beteiligungen an medizinischen Einrichtungen
DP
10.07.STREIT UM EU-AUFBAUFONDS : Italienischer Premier Conte bei Rutte
DP
10.07.DEVISEN : Eurokurs pendelt im US-Handel um 1,13 Dollar
DP
10.07.OBAMAS BERATER : Enthüllungsbücher kosten Trump nicht das Amt
DP
10.07.Borissow feiert Bulgariens Schritt zum Euroraum - Gegenkundgebung
DP
10.07.NACH LANGEM ZÖGERN : Johnson will striktere Maskenpflicht einführen
DP
10.07.KAMPF GEGEN CORONA : US-Bundesstaat verhängt nächtliches Alkoholverbot
DP
10.07.WHO startet Anti-Nikotin-Kampagne - Raucher mit höherem Corona-Risiko
DP
10.07.OTS : Börsen-Zeitung / Rekordjagd in der Krise / Kommentar zur Verfassung der ...
DP
10.07.CORONA : Verwirrung um Privatfeiern und Kultur in bayerischen Kneipen
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Devisen"