Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
Aktienanalyse
Exponentielles Wachstum
Realtime Kurse. Realtime CHI-X EUROPE LIMITED. - 25.09. 14:37:01
Kurs
260.65 SEK
Veränderung
+0.79%
Marktkap.
70.68 Mrd. SEK
KGV 2017
27.61x
Swedish Orphan Biovitrum AB, nachstehend "Sobi“, ist ein schwedisches Pharmaunternehmen mit exponentiellem Wachstum: seit 2010 – als sich das Unternehmen das letzte Mal extern erweitert hat – wurde der Umsatz vervierfacht während der Gewinn auf das 64-fache gestiegen ist.

 

Sobi ist im Segment "orphan diseases" (seltene Krankheiten) angesiedelt, wo der Wettbewerb weniger intensiv und höhere Preise durchsetzbar sind, und für seine hervorragende Forschungs-, Produktions- und Vertriebsinfrastruktur bekannt.

Dank diesem Merkmal kann das Unternehmen die gesamte Wertschöpfungskette steuern, durch komplexe und marktspezifische Regelungen navigieren und sich in die Reihe der Partner der Wahl für Grosskonzerne wie Pfizer oder Sanofi eingliedern – das alles sind wesentliche Wettbewerbsvorteile.

Die Holdinggesellschaft Investor AB – das Investmentverhikel der Familie Wallenberg – besitzt und kontrolliert die Mehrheit des Unternehmens direkt oder über Tochtergesellschaften. Mit der Familie Wallenberg als Referenzaktionär hat das Unternehmen eine Garantie für langfristige Stabilität.

Die jüngsten unternehmerischen Errungenschaften des schwedischen Unternehmens sind das Ergebnis einer zwanzigjährigen Arbeitsleistung, bei der – neben einer ganzen Reihe von Fusionen und Übernahmen – beachtliche Investitionen in Forschung und Entwicklung betrieben wurden.

Wie in der Pharmaindustrie üblich, erreichen die Forschungsprogramme erst nach vielen Jahren ihre Reife, ohne eine reelle Möglichkeit, diese Dauer zu verkürzen – der Aufsehen erregende Misserfolg des Wettbewerbers Valeant zeigt dies auf: das Unternehmen war überzeugt, sich durch ausschliessliches Fokussieren auf Akquisitionen diesen Zwängen entziehen zu können, und ist damit kläglich gescheitert.

Wie dem auch sei: für SOBI ist die Zeit gekommen, von den Früchten seiner Investitionen zu profitieren. Das Unternehmen ist eine der weltweit führenden Firmen in der Behandlung der Hämophilie – einer Störung der Blutgerinnung – und entwickelt parallel dazu ein Portfolio von Spezialtherapien zur Behandlung von entzündlichen und genetischen Erkrankungen.


In dieser ersten Kategorie – der Hämophilie – waren die jüngsten Markteinführungen von Elocta und Alprolix erfolgreich, was die Tatsache beweist, dass der Umsatz im letzten Geschäftsjahr um nahezu 487% (!) auf ca. 3 Mrd. SEK angestiegen ist. Das Wachstum ist auch in der zweiten Kategorie der Spezialbehandlungen spürbar (+13% zwischen 2016 und 2017), auch wenn es weniger signifikant ist. Der Umsatz erreicht hier 2,8 Mrd. SEK.

 

In der Pharmaindustrie kursiert eine gängige Überschlagsrechnung, welche angibt, dass ein schnell wachsendes Therapieportfolio – natürlich vorausgesetzt, es ist nachhaltig – mit dem 8-fachen Wert seines Umsatzes, anders ausgedrückt: mit einem Vielfachen des 40-fachen Gewinns gehandelt wird.
Die Rundung von SOBIs Umsatz auf jährlich 6 Mrd. SEK ergibt einen Wert von 48 Mrd. auf dem privaten Markt (es gibt keine langfristigen Schulden, die angepasst werden müssten)… was wiederum genau der aktuellen Marktkapitalisierung entspricht.

Dank des erfolgreich anlaufenden Roll-Outs der Hämophiliebehandlungen – deren Einführungsphase traditionell schleppend verläuft – und der erklärten Absicht des Unternehmens, im Segment Spezialtherapien Akquisitionen zu tätigen, ist das Wachstumspotential vielversprechend.

Dieses sehr profitable und bemerkenswert gut kapitalisierte Unternehmen verfügt über den nötigen Spielraum, um sich nötigenfalls zu verschulden. Die Präsenz eines einflussreichen Referenzaktionärs, kann sich zudem als sehr nützlich erweisen.

SOBI konzentriert sich aktuell auf Europa (dreiviertel des Umsatzes) und strebt nun den Erwerb von Marktanteilen in Nordamerika an. Logischerweise verursacht das Therapieren der sogenannten seltenen Krankheiten erhebliche Kosten, somit ist es den reichen Ländern "vorbehalten"...

Auf Konsolidierungsebene erzielte das Unternehmen im Jahr 2017 einen Gewinn in Höhe von 1 Mrd. SEK – wobei sich dieses Ergebnis 2018 verdoppeln und, gemäss den Prognosen der Analysten, die das Unternehmen beobachten und zweifellos bezüglich des Potentials von Elocta und Alprolix zuversichtlich sind, 2019 2,6 Mrd. erreichen soll.

Somit wird SOBI mit einem 2018er KGV 25x und weniger als 20x für 2019 gehandelt. Die vom Unternehmen ausgelobten Ziele sind durchaus glaubwürdig, und diese Wertsteigerung erscheint für ein schnell wachsendes Unternehmen, dessen Margen- und Rentabilitätsprofil das von Sanofi übersteigt, vollkommen erreichbar.

Angesichts dieser hervorragenden Perspektiven wurde die Aktie unlängst in den Fonds Europa One aufgenommen, für den wir als Berater tätig sind.

Artikel veröffentlicht am 18.06.2018 | 18:03

Thomas Gouttman
© MarketScreener.com 2018

Haftungsausschluss: Die von Surperformance SAS, Herausgeber der Website 4-traders.com, veröffentlichten Analysen haben keinen vertraglichen Wert und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten dar. Die auf der Website 4-traders.com dargestellten Beiträge und Inhalte sind von rein informativer Natur.
Das Unternehmen Surperformance, seine leitenden Angestellten und Mitarbeiter übernehmen keine Verantwortung für Fehler, Unterlassungen und Verluste bei Wertpapiergeschäften. Die auf der Website zur Verfügung gestellten Informationen, Grafiken, Abbildungen, Analysen und Kommentare richten sich ausschließlich an Anleger, die die erforderlichen Vorkenntnisse und Erfahrung mitbringen, um die Inhalte zu verstehen und richtig einordnen zu können. Die Inhalte werden zum Zweck von Information und Wissenserweiterung bereitgestellt. Obwohl Datenqualität für Surperformance eine absolute Priorität darstellt und das Unternehmen ausschließlich mit den weltweit führenden Datenlieferanten arbeitet, können wir keine Gewähr für die Richtigkeit der Daten übernehmen.

Autres conseils d'investissement
Profitiert von einer günstigen Strömung
Grundsolide und nachhaltig profitabel
Danone : Beinahe am Ziel
Die Verbindung zwischen Stahl und Öl
Alle Aktienanalysen