Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Zalando    ZAL   DE000ZAL1111

ZALANDO

(ZAL)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Zalando : verlangt Versandgebühr in mehr Ländern - Prognose bestätigt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
02.05.2019 | 13:19
FILE PHOTO: The logo of fashion retailer Zalando is pictured at the new headquarters in Berlin

Frankfurt (Reuters) - Europas größter Online-Modehändler Zalando will in weiteren Ländern Versandgebühren für kleinere Bestellungen einführen, um seine Profitabilität zu steigern.

Firmenchef Rubin Ritter kündigte am Donnerstag an, das bereits in Italien, Spanien, Großbritannien und Irland laufende Bestellkonzept in den kommenden Wochen auf die skandinavischen Länder auszuweiten. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sollten nach wie vor kostenlose Bestellungen möglich sein. Die Einführung von Mindestbestellwerten habe bislang keinerlei Auswirkungen auf die Kundenzufriedenheit gezeigt, sagte Ritter. Zalando ist in 17 Ländern aktiv und bietet neben Kleidung auch Kosmetika an.

Das vor gut zehn Jahren gegründete Unternehmen hat eine steile Wachstumskurve hingelegt, weil es kostenlose Lieferungen und Retouren angeboten hatte. Dies belastete jedoch die Gewinne des Konzerns, da Kunden öfter über das Smartphone kleinere Mengen bestellten und die Lieferkosten in die Höhe schnellten.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (bereinigtes Ebit) bauten die Berliner im ersten Quartal auf 6,4 Millionen Euro aus, nachdem sie im Jahr zuvor mit 400.000 Euro operativ gerade so schwarze Zahlen geschrieben hatten. Die Monate Januar bis März gelten in der Modebranche wegen der eingeräumten Rabatte zum Winterende traditionell als renditeschwach. Der Umsatz stieg um 15,2 Prozent auf 1,38 Milliarden Euro. Unter dem Strich fuhr Zalando jedoch einen höheren Verlust von 17,6 Millionen Euro ein. Ein Jahr zuvor stand ein Minus von 15,1 Millionen Euro in der Bilanz. Zalando bestätigte die Prognose für 2019, wonach der Betriebsgewinn auf bis zu 225 Millionen Euro steigen soll.

Zalando habe insgesamt gesehen einen guten Start ins Jahr hingelegt, erläuterte Analyst Volker Bosse von der Baader Bank. Positiv komme an, dass jeder aktive Kunde in den vergangenen zwölf Monaten durchschnittlich 4,5 Bestellungen getätigt habe, so viel wie noch nie. Allerdings sei es Zalando im ersten Quartal trotz der Mindestbestellwerte nicht gelungen, den durchschnittlichen Warenkorbwert auszubauen, merkte Analyst Thomas Maul von der DZ Bank an. Die im Nebenwerteindex Mdax notierten Zalando-Aktien verloren knapp drei Prozent. Jedoch hatten die Papiere allein im April mehr als 16 Prozent zugelegt, seit Jahresbeginn fast 90 Prozent.

Wachstum verspricht sich Zalando auch von seinem Programm für zahlende Mitglieder, das in Deutschland bereits verfügbar ist und in den kommenden zwölf Monaten in der Schweiz, Italien und Frankreich getestet werden soll. Gegen eine jährliche Gebühr werden Kunden etwa bevorzugt beliefert. Mit dem Zalando Plus genannten Programm versucht Zalando ähnlich wie Amazon mit dem Prime-Angebot Kunden an sich zu binden.

(Zalando)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
MDAX -0.66%28983.39 verzögerte Kurse.2.37%
ZALANDO -0.40%47.32 verzögerte Kurse.4.74%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu ZALANDO
21.02.Nürnberger Datenbank-Firma Exasol strebt an die Frankfurter Börse
RE
19.02.ZALANDO SE : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichten g..
EQ
19.02.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 5. März 2020
DP
12.02.AKTIE IM FOKUS : Zalando steigen - Aktie ein 'Top Pick' bei Bernstein
DP
12.02.Bernstein startet Zalando mit 'Outperform' - Ziel 53,30 Euro
DP
12.02.Kabinett verabschiedet Gesetz gegen Retouren-Vernichtung
DP
10.02.HOME24-CHEF :  Online-Handel mit Möbeln steht ganz am Anfang
DP
26.01.KONZENTRATION IM SPORTGESCHÄFT : Kleine Händler im Hintertreffen
DP
26.01.Intersport wächst wieder - und erwartet Konsolidierung im Sporthandel
DP
21.01.ZALANDO SE : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen
EQ
Mehr News
News auf Englisch zu ZALANDO
20.02.ZALANDO SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
19.02.ZALANDO SE : Preliminary announcement of the publication of financial reports ac..
EQ
17.02.ZALANDO SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
29.01.ZALANDO SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
27.01.ZALANDO SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
24.01.ZALANDO SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
21.01.ZALANDO SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
17.01.ZALANDO SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
2019German retailer Douglas lays foundation for possible IPO
RE
2019ZALANDO PREMIUM LOGISTICS : Ordered in the Morning, Delivered in the Evening
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 6 463 Mio
EBIT 2019 220 Mio
Nettoergebnis 2019 86,4 Mio
Liquide Mittel 2019 749 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 141x
KGV 2020 96,9x
Marktkap. / Umsatz2019 1,70x
Marktkap. / Umsatz2020 1,44x
Marktkap. 11 768 Mio
Chart ZALANDO
Dauer : Zeitraum :
Zalando : Chartanalyse Zalando | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ZALANDO
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 35
Mittleres Kursziel 44,07  €
Letzter Schlusskurs 47,32  €
Abstand / Höchstes Kursziel 18,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -6,87%
Abstand / Niedrigsten Ziel -55,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Robert Gentz Co-Chief Executive Officer
Rubin Ritter Co-Chief Executive Officer
David Schneider Co-Chief Executive Officer
Cristina Stenbeck Chairman-Supervisory Board
David Schröder Chief Financial Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
ZALANDO4.74%12 783
INDUSTRIA DE DISEÑO TEXTIL, S.A.0.45%106 874
KERING-4.03%76 266
FAST RETAILING CO., LTD.0.10%53 787
ROSS STORES6.35%44 229
HENNES & MAURITZ7.05%34 767