Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
verzögerte Kurse. Verzögert  - 21.11. 09:25:21
54.45 USD   +1.81%
07:59Ölpreise erholen sich etwas von Kursrutsch
AW
07:37Morning Briefing - International
AW
07:34DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Stabilisierung erwartet
DP
ÜbersichtKurseChartsNews 
News-ÜbersichtNewsTweets

Ölpreise gefallen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
08.11.2018 | 12:19

LONDON (awp international) - Die Ölpreise haben am Donnerstag nachgegeben. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Nachmittag 71,51 US-Dollar. Das waren 56 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 37 Cent auf 61,30 Dollar.

Zum Top-Thema am Markt hat sich das Treffen wichtiger Rohölförderer an diesem Wochenende entwickelt. In Abu Dhabi trifft sich am Sonntag das Erdölkomitee JMMC. Das Komitee prüft regelmässig den Kurs des Opec-Plus-Verbunds, der aus den Mitgliedern des Ölkartells Opec und weiteren grossen Produzenten wie Russland besteht.

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch berichtete, wollen die Delegierten auch über die Möglichkeit von Förderkürzungen im kommenden Jahr beraten. Hintergrund sind steigende Lagerbestände in den Industriestaaten und deutlich fallende Rohölpreise. Sollten sich die Länder tatsächlich zu einer geringeren Förderung durchringen, wäre es die zweite Kehrtwende in recht kurzer Zeit.

"Die OPEC und Russland hatten ihre Ölproduktion seit Sommer um mehr als eine Million Barrel pro Tag ausgeweitet, um den Wegfall der iranischen Ölexporte auszugleichen", schreibt Eugen Weinberg, Rohstoffexperte bei der Commerzbank. Dieser falle nun weit geringer aus als erwartet, während die US-Ölproduktion deutlich schneller als gedacht steige./jsl/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL 1.57%63.45 verzögerte Kurse.1.02%
WTI 1.78%54.45 verzögerte Kurse.-4.69%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu WTI
07:59Ölpreise erholen sich etwas von Kursrutsch
AW
07:37Morning Briefing - International
AW
07:34DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Stabilisierung erwartet
DP
20.11.Aktien New York Schluss: Kursrutsch geht weiter - Jahresplus ausgelöscht
AW
20.11.Ölpreise auf Talfahrt - US-Ölpreis fällt auf tiefstem Stand seit über einem J..
AW
20.11.Ölpreise sinken leicht
AW
20.11.Ölpreise geben leicht nach
AW
19.11.Ölpreise geben Gewinne ab und drehen ins Minus
AW
19.11.Ölpreise legen zu
AW
16.11.Preis für Opec-Rohöl legt zu
AW
Mehr News
News auf Englisch zu WTI
08:49WHAT'S NEWS : Business & Finance -- WSJ
DJ
08:48KKR : Toys 'R' Us Firms Fund Severance
DJ
08:48Investors Punish Retail Stocks and Oil -- WSJ
DJ
07:27Goldman Sachs expects volatile oil prices in coming weeks
RE
07:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
06:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
05:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
04:51SOUTHEAST ASIA STOCKS : Most drop as Wall Street rout, oil plunge stir anxiety
RE
03:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
03:01BHP Focused on Value, But Mindful Growth Needed, Says CFO
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart WTI
Laufzeit : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend