Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
verzögerte Kurse. Verzögert  - 17.08. 23:00:01
65.56 USD   +0.31%
16.08.Ölpreise nach Vortagesverlusten stabilisiert
AW
16.08.Preis für Opec-Rohöl gesunken
AW
16.08.Ölpreise steigen leicht nach Chinas Gesprächsangebot
AW
ÜbersichtKurseChartsNews 
News-ÜbersichtNewsTweets

Ölpreise geben nach - Spekulationen über Förderanhebung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.06.2018 | 08:06

SINGAPUR/FRANKFURT (awp international) - Die Ölpreise sind am Mittwoch moderat gefallen. Am Markt wurde auf Spekulationen über eine bevorstehende Förderanhebung durch grosse Produzenten verwiesen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August 75,68 US-Dollar. Das waren 20 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Juli-Lieferung fiel um 31 Cent auf 66,05 Dollar.

Eine Fördererhöhung durch das Ölkartell Opec und andere grosse Produzenten scheint konkretere Formen anzunehmen. Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete am Mittwoch mit Bezug auf eine informierte Person, Russland wolle eine Rückkehr zum Produktionsniveau vom Oktober 2016 vorschlagen. Das würde bedeuten, dass der Grossteil der seit Anfang 2017 geltenden Förderkürzungen wegfallen würde.

Konkret gehe es um eine Anhebung der Tagesförderung um 1,8 Millionen Barrel, die auf die beteiligten Länder aufgeteilt werden soll. Dies würde bedeuten, dass die tatsächliche Förderanhebung etwas geringer ausfallen könnte, falls einzelne Länder ihre Produktion nicht anheben können oder wollen. Bislang haben Irak, Iran und Venezuela Widerstand gegen eine höhere Produktion signalisiert.

Das Ölkartell Opec wird sich in der kommenden Woche in Wien treffen, um über die Angelegenheit zu beraten./bgf/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL 0.64%71.76 verzögerte Kurse.6.29%
WTI 0.31%65.56 verzögerte Kurse.7.94%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu WTI
16.08.Ölpreise nach Vortagesverlusten stabilisiert
AW
16.08.Preis für Opec-Rohöl gesunken
AW
16.08.Ölpreise steigen leicht nach Chinas Gesprächsangebot
AW
15.08.Ölpreise stark unter Druck - überraschender Anstieg der US-Reserven
AW
15.08.USA : Rohöllagerbestände legen überraschend zu
AW
15.08.Ölpreise bauen Verluste aus
AW
15.08.Ölpreise geben leicht nach
AW
14.08.Ölpreise leicht gestiegen
AW
14.08.Ölpreise legen zu
AW
14.08.Ölpreise erholen sich von Rücksetzer
AW
Mehr News
News auf Englisch zu WTI
17.08.Oil Edges Up on Trade Talk Hopes
DJ
17.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
17.08.Oil Edges Up on Trade Talk Hopes
DJ
17.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
17.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
17.08.Oil Edges Up on Trade Talk Hopes
DJ
17.08.Maersk to List Drilling Unit in Copenhagen Next Year -- Update
DJ
17.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
17.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
16.08.Oil Gains but Demand Concerns Persist
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart WTI
Laufzeit : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend