Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

verzögerte Kurse. Verzögert  - 03.04. 22:45:08
28.79 USD   +16.65%
03.04.Ölpreise drehen in die Gewinnzone - Opec+ plant Treffen am Montag
AW
03.04.ASERBAIDSCHAN : Opec+-Ministertreffen am 6. April
AW
03.04.DELEGIERTE : Opec+ plant Treffen am Montag
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
News-ÜbersichtNewsMarketScreener Analysen

Ölpreise geben leicht nach

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
26.03.2020 | 07:41

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben am Donnerstag leicht nachgegeben, nachdem die jüngste Erholung am Vortag bereits an Schwung verloren hatte. Trotz des US-Konjunkturpakets im Umfang von 2 Billionen US-Dollar, auf das sich der Senat am Mittwoch verständigt hatte, wurden die Risiken des anhaltenden Nachfrageschocks im Zuge der Corona-Krise von den Marktteilnehmer zuletzt als gewichtiger eingestuft.

Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 27,25 US-Dollar. Das waren 14 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte WTI sank um 30 Cent auf 24,19 Dollar.

Am US-Ölmarkt zeigte man sich wegen des wachsenden Angebotsüberschusses weiter besorgt. Es gibt die Erwartungen, dass die Lagerbestände an Rohöl in den nächsten Wochen und Monaten stark anschwellen werden.

Keine Entspannung gab es auch beim Preiskrieg zwischen der OPEC-Führungsnation Saudi-Arabien und Russland. Das Analysehaus BCA Research erwartet jedoch eine Wiederauflage der sogenannten OPEC+ Absprache, bevor mangelnde Lagerkapazitäten den Ölpreis weiter abstürzen lassen. Experten von BCA Research schätzen den Anteil der Virus-Krise am Ölpreis-Absturz auf etwa 65 Prozent. Eine Einigung in der Opec+, einem Zusammenschluss von Opec-Staaten und anderen Förderländern, könnte für eine deutlichen Normalisierung am Ölmarkt sorgen./ssc/jkr/stk

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL 17.55%34.89 verzögerte Kurse.-54.97%
WTI 16.65%28.79 verzögerte Kurse.-59.76%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu WTI
03.04.Ölpreise drehen in die Gewinnzone - Opec+ plant Treffen am Montag
AW
03.04.ASERBAIDSCHAN : Opec+-Ministertreffen am 6. April
AW
03.04.DELEGIERTE : Opec+ plant Treffen am Montag
AW
03.04.Ölpreise fallen wieder - Stützung durch Trump-Aussagen ebbt ab
AW
02.04.Trump rechnet mit Absenkung der Ölproduktion - Russland dementiert
AW
02.04.Ölpreise legen nach Trump-Aussagen deutlich zu
AW
02.04.Trump rechnet mit Absenkung der Ölproduktion - Russland dementiert
AW
02.04.TRUMP : Saudi-Arabien und Russland wollen Ölproduktion verringern
AW
02.04.ÖLPREISE LEGEN STARK ZU - KREISE : China will Reserven aufstocken
AW
02.04.China nutzt offenbar Ölpreis-Crash zur Aufstockung der Reserve
AW
Mehr News
News auf Englisch zu WTI
21:24Texas Gets Double Punch From Coronavirus and Oil -2-
DJ
21:24Texas Gets Double Punch From Coronavirus and Oil Shock. 'There's No Avoiding ..
DJ
15:01OPEC, Allies Set to Debate Oil Cuts as Saudis Delay Pricing Move
DJ
04.04.OCCIDENTAL PETROLEUM : Names New Finance Chief -- Update
DJ
03.04.Trump Pledges Support for Embattled Oil Industry -- 2nd Update
DJ
03.04.Trump Pledges Support for Embattled Oil Industry -- Update
DJ
03.04.Trump Pledges Support for Embattled Oil Industry
DJ
03.04.OCCIDENTAL PETROLEUM : Names New Finance Chief
DJ
03.04.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
03.04.Saudi Arabia, Russia Press U.S. to Coordinate Oil Cuts; Prices Rise -- 6th Up..
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend