Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
verzögerte Kurse. Verzögert  - 17.08. 23:00:01
65.56 USD   +0.31%
16.08.Ölpreise nach Vortagesverlusten stabilisiert
AW
16.08.Preis für Opec-Rohöl gesunken
AW
16.08.Ölpreise steigen leicht nach Chinas Gesprächsangebot
AW
ÜbersichtKurseChartsNews 
News-ÜbersichtNewsTweets

Ölpreise drehen ins Plus

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.06.2018 | 18:07

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise haben am Montag ins Plus gedreht. Am späten Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August 76,64 US-Dollar. Das waren 15 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Juli-Lieferung stieg um 54 Cent auf 66,25 Dollar.

Die Ölpreise machten anfängliche Kursverluste wieder wett. Händler verwiesen auf Nigeria, wo eine Ölpipeline wegen Lecks stillgelegt wurde. Der Betreiber wollte kein Datum nennen, wann die Belieferung wieder anläuft.

Zuvor hatten Spekulationen über die Fördermenge in Russland die Ölpreise noch belastet. Es gebe Gerüchte, dass die russischen Ölförderer ihre Aktivitäten bereits vor einem mit Spannung erwarteten Treffen der Opec-Staaten am 22. Juni erhöhen könnten, hiess es. Bei dem Treffen werden die Opec-Mitglieder gemeinsam mit anderen wichtigen Förderstaaten wie Russland am Verhandlungstisch sitzen und über die weitere Entwicklung der Fördermengen beraten. Zudem hat Saudi-Arabien laut Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg seine Ölförderung im Mai auf den höchsten Stand seit Oktober 2017 angehoben.

Das Ölkartell Opec, angeführt von Saudi-Arabien, hat zusammen mit Russland seit etwa eineinhalb Jahren eine Fördergrenze eingezogen, um das Angebot zu drosseln und die Preise zu stützen. Eine höhere Förderung könnte eine Abkehr von dieser Vereinbarung einleiten./jsl/tos

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL 0.64%71.76 verzögerte Kurse.6.29%
WTI 0.31%65.56 verzögerte Kurse.7.94%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu WTI
16.08.Ölpreise nach Vortagesverlusten stabilisiert
AW
16.08.Preis für Opec-Rohöl gesunken
AW
16.08.Ölpreise steigen leicht nach Chinas Gesprächsangebot
AW
15.08.Ölpreise stark unter Druck - überraschender Anstieg der US-Reserven
AW
15.08.USA : Rohöllagerbestände legen überraschend zu
AW
15.08.Ölpreise bauen Verluste aus
AW
15.08.Ölpreise geben leicht nach
AW
14.08.Ölpreise leicht gestiegen
AW
14.08.Ölpreise legen zu
AW
14.08.Ölpreise erholen sich von Rücksetzer
AW
Mehr News
News auf Englisch zu WTI
17.08.Oil Edges Up on Trade Talk Hopes
DJ
17.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
17.08.Oil Edges Up on Trade Talk Hopes
DJ
17.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
17.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
17.08.Oil Edges Up on Trade Talk Hopes
DJ
17.08.Maersk to List Drilling Unit in Copenhagen Next Year -- Update
DJ
17.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
17.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
16.08.Oil Gains but Demand Concerns Persist
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart WTI
Laufzeit : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend