Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen AG    VOW3   DE0007664039

VOLKSWAGEN AG

(VOW3)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 19.02. 09:31:43
170.33 EUR   +0.57%
05:47Höhere Kaufprämie für Elektroautos in Kraft
DP
18.02.Carsharing legt in Deutschland zu - auch in der Fläche
DP
18.02.VW-CHEFJURIST : Diesel-Vergleichsangebot wird fair und transparent
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Vergleich für VW-Dieselkunden geplatzt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
14.02.2020 | 12:55

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Die Verhandlungen über einen Vergleich zu Entschädigungen für Hunderttausende Dieselkunden sind nach Angaben von Volkswagen geplatzt. Wie der Konzern am Freitag mitteilte, soll die Höhe der Honorarforderungen der Anwälte des Bundesverbands der Verbraucherzentralen (vzbv) der Grund sein. Zuvor hatte die Funke-Mediengruppe darüber berichtet.

Der vzbv vertritt im Verfahren um die Musterfeststellungsklage zahlreiche Dieselfahrer, die Schadenersatz für ihre Fahrzeuge mit zu hohen Abgaswerten verlangen. Der vzbv-Chef Klaus Müller will sich am Mittag (14.00 Uhr) zu den Vergleichsverhandlungen mit VW äußern.

VW zufolge hatte es eigentlich schon eine Einigung gegeben. Demnach wurde eine Vergleichssumme "in einer Größenordnung von insgesamt 830 Millionen Euro erzielt", wie es hieß. "Diese faire Lösung für die Kunden scheiterte nur daran, dass die Prozessanwälte des vzbv bis zum Schluss auf eine Pauschalzahlung in Höhe von 50 Millionen Euro für die Abwicklung des Vergleichs bestanden." Der vzbv äußerte sich zunächst nicht dazu, wollte aber am Nachmittag auf einer Pressekonferenz seine Einschätzungen zu der Entwicklung abgeben.

Der Autokonzern erklärte, es hätten keine "ausreichend konkreten Nachweise" vorgelegen, welche Leistungen der vzbv-Anwälte mit der geforderten Summe abgerechnet werden sollten. "Eine Zahlung ohne einen ausreichend konkreten Leistungsnachweis oder ohne rechtlichen Grund ist für Volkswagen jedoch unmöglich." Man bedaure dies und weitere nun im Vorstand die weiteren Schritte beraten.

Anfang Januar hatte VW und vzbv erklärt, über einen außergerichtlichen Vergleich zum Musterprozess sprechen zu wollen. Beide Seiten nannten dabei das "gemeinsame Ziel einer pragmatischen Lösung im Sinne der Kunden". Lange hatte VW dies skeptisch gesehen./jap/DP/eas


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu VOLKSWAGEN AG
05:47Höhere Kaufprämie für Elektroautos in Kraft
DP
18.02.Carsharing legt in Deutschland zu - auch in der Fläche
DP
18.02.VW-CHEFJURIST : Diesel-Vergleichsangebot wird fair und transparent
DP
18.02.Entscheidung über VW-Werk in der Türkei soll weiter verschoben werden
DP
18.02.Carsharing legt auch in der Fläche zu - aber auf geringem Niveau
DP
18.02.Automarkt in Europa schrumpft - Aber Boom bei Elektroautos
RE
18.02.Europäische Pkw-Neuzulassungen sinken zu Jahresbeginn
DP
18.02.Internationale Automesse im April in Peking wegen Virus verschoben
DP
17.02.'Schlammschlacht' um Diesel-Vergleich - Welcher Kunde bekommt was?
DP
17.02.VIRUS/GESAMT-Risiken für Konjunktur und Autoindustrie
DP
Mehr News
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
08:39VOLKSWAGEN : China's virus-hit industrial cities start to ease transport curbs, ..
RE
18.02.Palladium Prices Hit Record Despite Chinese Auto Disruption
DJ
18.02.VOLKSWAGEN : has until mid-year to decide on Turkey plant - source
RE
18.02.APPLE : Warns Coronavirus To Hit Sales
DJ
18.02.EUROPEAN NEW CAR SALES DOWN 7.4% IN : Acea
RE
18.02.APPLE : to Fall Short of Projected Revenue Due to Coronavirus
DJ
18.02.APPLE : to Fall Short of Projected Revenue Due to Coronavirus
DJ
17.02.APPLE : to Fall Short of Projected Revenue Due to Coronavirus
DJ
17.02.Virus Concerns Delay Volkswagen Production Restarts, China's Biggest Car Show
DJ
17.02.VOLKSWAGEN : Delays Reopening of Chinese Plants
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 250 Mrd.
EBIT 2019 17 994 Mio
Nettoergebnis 2019 13 962 Mio
Liquide Mittel 2019 21 388 Mio
Div. Rendite 2019 3,58%
KGV 2019 6,04x
KGV 2020 5,83x
Marktkap. / Umsatz2019 0,26x
Marktkap. / Umsatz2020 0,22x
Marktkap. 85 280 Mio
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 202,88  €
Letzter Schlusskurs 169,36  €
Abstand / Höchstes Kursziel 42,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,8%
Abstand / Niedrigsten Ziel -15,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Herbert Diess Chairman-Management Board
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Frank Witter Head-Finance & Information Technology
Peter Mosch Deputy Chairman
Bernd Osterloh Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
VOLKSWAGEN AG-3.90%92 254
TOYOTA MOTOR CORPORATION-0.07%191 824
GENERAL MOTORS COMPANY-5.98%49 172
DAIMLER AG-13.98%49 152
HONDA MOTOR CO., LTD.-2.93%47 238
BMW AG-10.86%45 575