Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  TUI AG    TUI1   DE000TUAG000

TUI AG

(TUI1)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

VIRUS/Tui will Staatsgarantien - Großteil des Betriebs unterbrochen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
16.03.2020 | 05:45

HANNOVER (dpa-AFX) - Tui unterbricht wegen der Corona-Pandemie den überwiegenden Teil des Reisegeschäfts. Man habe beschlossen, "den größten Teil aller Reiseaktivitäten, einschließlich Pauschalreisen, Kreuzfahrten und Hotelbetrieb, bis auf weiteres auszusetzen", teilte das Unternehmen in der Nacht zum Montag in Hannover mit. So wolle Tui "einen Beitrag zu den weltweiten Bemühungen der Regierungen leisten", die Folgen der Verbreitung des Covid-19-Erregers abzuschwächen.

Vorstandschef Fritz Joussen hatte in der vergangenen Woche bereits Prüfungen angekündigt, wo angesichts schwacher Nachfrage Kapazitäten heruntergefahren werden müssen und gespart werden könne. Der Konzern hatte auch ein Schiff aus Asien zurückgeholt und mehrere Kreuzfahrtreisen abgesagt. Zudem laufen bei Tui Deutschland Gespräche mit dem Gesamtbetriebsrat zur Einführung von Kurzarbeit. "Ziel ist es, eine zeitnahe Einführung zu ermöglichen", sagte ein Sprecher.

"In dem sich gegenwärtig schnell verändernden Umfeld bleiben die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Gäste und Mitarbeiter auf der ganzen Welt von höchster Wichtigkeit", begründete Tui die drastischen Schritte zum Wochenbeginn. Man habe dies entsprechend den Vorgaben verschiedener Regierungen entschieden. Zuvor hatte der Konzern schon das Reiseprogramm nach Spanien bis zum 27. März abgesagt. Was die Aussetzung großer Betriebsteile nun konkret für die Kunden bedeutet, war zunächst nicht bekannt.

Zum Kreuzfahrtgeschäft hatte Tui Cruises zunächst erklärt, es sei keine Option, dieses komplett anzuhalten. Die Kosten für einige abgesagte Reisen würden Kunden automatisch erstattet. Wo es nötig und möglich sei, würden die Routen mit anderen Häfen angepasst. Zuvor hatte die Rostocker Kreuzfahrtreederei Aida Cruises alle Fahrten wegen der Coronavirus-Ausbreitung bis Anfang April eingestellt.

Am Freitag hatte es aus der Tui-Zentrale in Hannover geheißen, man sei mit Hoteliers weltweit in Kontakt und "prüfe sorgfältig alle Optionen des Kapazitätsmanagements". Derzeit würden Verträge neu verhandelt, um die Kapazitätsgarantien und damit verbunden die Vorauszahlungen vorübergehend zu reduzieren. So könne man "flexibler auf die zukünftige Nachfragesituation reagieren". Die Auswirkungen der Pandemie auf das Geschäft für Tui und die Partnerbetriebe sollten "so gering wie möglich" gehalten werden. Nach Informationen der "Financial Times" ist auch ein Einstellungsstopp geplant.

Der Konzern will nun Staatsgarantien zur Unterstützung beantragen, bis die normalen Abläufe wieder aufgenommen werden können. Bürgschaften für Hilfskredite gehören zu den Maßnahmen, mit denen die Bundesregierung Beschäftigung in vom Virus schwer getroffenen Branchen sichern will. Die derzeit verfügbare Liquidität gab Tui mit rund 1,4 Milliarden Euro an. Wegen der erwarteten finanziellen Belastungen traut sich das Unternehmen jedoch eine Prognose der weiteren Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr nicht mehr zu, der Ausblick von Mitte Februar wurde zurückgezogen.

Joussen hatte gesagt, dass Tui seine Kunden und Mitarbeiter auf möglicherweise länger andauernde Folgen der Viruskrise vorbereite. Dazu gehörten "selbstverständlich" auch Sparmaßnahmen: "Es ist schon so, dass wir Investitionen, die wir geplant hatten, zurückstellen." Nicht prioritäre Projekte sollen nach hinten geschoben werden./jap/DP/zb


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu TUI AG
27.03.TUI AG : Deutsche Bundesregierung genehmigt KfW-Überbrückungskredit in Höhe von ..
PU
27.03.Tui soll Milliarden-Hilfskredite wegen Corona-Einbrüchen bekommen
DP
27.03.TUI : bekommt Staatskredit von 1,8 Milliarden Euro
RE
27.03.Tui soll Milliarden-Hilfskredite wegen Corona-Einbrüchen bekommen
DP
27.03.TUI : erhält Zusage der deutschen Bundesregierung für KfW-Kredit in Höhe von 1,8..
PU
27.03.TUI : erhält Zusage der deutschen Bundesregierung für KfW-Kredit in Höhe von 1,8..
EQ
27.03.TUI AG erhält Zusage der deutschen Bundesregierung für KfW-Kredit in Höhe von..
DP
27.03.VIRUS : Reisewirtschaft fordert zeitweilige Aussetzung von Erstattungspflicht
DP
27.03.VIRUS : Rückholaktion für Touristen dauert mindestens noch zwei Wochen
DP
26.03.TUI AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten V..
EQ
Mehr News
News auf Englisch zu TUI AG
27.03.TUI AG : German Federal Government approves KfW bridge loan of 1.8 billion euros
PU
27.03.TUI : receives commitment of the German Federal Government for a KfW loan in the..
PU
27.03.TUI : receives commitment of the German Federal Government for a KfW loan in the..
EQ
27.03.TUI : receives commitment of the German Federal Government for a KfW loan in the..
EQ
26.03.TUI AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
EQ
26.03.TUI AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
EQ
20.03.TUI AG : Ratings Lowered To 'B-' On Coronavirus Effect On Liquidity And Cash Flo..
AQ
19.03.TUI AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
EQ
19.03.TUI AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
EQ
18.03.Blindsided by bear market, stock-pickers struggle to stay relevant
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 18 968 Mio
EBIT 2020 904 Mio
Nettoergebnis 2020 412 Mio
Schulden 2020 1 660 Mio
Div. Rendite 2020 7,35%
KGV 2020 17,7x
KGV 2021 5,60x
Marktkap. / Umsatz2020 0,22x
Marktkap. / Umsatz2021 0,23x
Marktkap. 2 428 Mio
Chart TUI AG
Dauer : Zeitraum :
TUI AG : Chartanalyse TUI AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse TUI AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 12
Mittleres Kursziel 6,05  €
Letzter Schlusskurs 4,12  €
Abstand / Höchstes Kursziel 215%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 46,7%
Abstand / Niedrigsten Ziel -66,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Friedrich Peter Joussen Chief Executive Officer
Dieter Zetsche Chairman-Supervisory Board
Birgit Conix CFO & Member-Executive Board
Peter James Long Deputy Chairman-Supervisory Board
Andreas Barczewski Member-Supervisory Board