Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Total    FP   FR0000120271

TOTAL

(FP)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

EU kritisiert Verschärfung des US-Öl-Embargos gegen den Iran

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
23.04.2019 | 13:41

BRÜSSEL (awp international) - Die EU hat Kritik an der erneuten Verschärfung des US-Ölembargos gegen den Iran geübt. Die Aufhebung der Ausnahmeregelungen sei bedauernswert, sagte eine Sprecherin der EU-Aussenbeauftragten Federica Mogherini am Dienstag in Brüssel. Das amerikanische Vorgehen drohe das Abkommen zur Verhinderung einer iranischen Atombombe noch weiter zu gefährden.

Die USA hatten am Montag angekündigt, eine bisher bestehende Ausnahmeregelung für Unternehmen aus Staaten wie Italien, Griechenland und China Anfang Mai auslaufen zu lassen. Damit riskieren diese künftig US-Sanktionen wie einen Ausschluss vom amerikanischen Markt, wenn sie weiter iranisches Öl kaufen.

Die USA wollen mit ihren Wirtschaftssanktionen gegen den Iran den Druck auf die Regierung in Teheran erhöhen, die sie für einen Unruhestifter und Unterstützer von Terrorismus in der Region hält. Die Europäer sehen die Rolle des Irans in der Region wie die USA sehr kritisch. Sie wollen allerdings das Atomabkommen mit dem Land erhalten. Über dieses war dem Iran für den Verzicht auf sein Atomprogramm die Aufhebung von Wirtschaftssanktionen versprochen worden.

Versuche von EU-Staaten, die US-Wirtschaftssanktionen auszuhebeln, sind bislang nicht erfolgreich. EU-Diplomaten bestätigten am Dienstag, dass eine von Frankreich, Deutschland und Grossbritannien gegründete Zweckgesellschaft noch nicht einsatzbereit sei. Über sie soll eigentlich der Zahlungsverkehr bei Iran-Geschäften abgewickelt werden können, wenn sich private Banken wegen drohender US-Strafen dazu nicht mehr bereiterklären.

So könnte der Iran zum Beispiel weiter Erdöl oder andere Produkte nach Europa liefern. Das Geld dafür würde dann aber nicht über Banken in den Iran fliessen, sondern an europäische Unternehmen, die zum Beispiel Medikamente, Nahrungsmittel oder Industriegüter in den Iran verkaufen./aha/DP/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CHEVRON CORPORATION -0.23%120.52 verzögerte Kurse.11.04%
ENI 0.61%14.84 Schlusskurs.7.94%
EXXON MOBIL CORPORATION -0.59%75.91 verzögerte Kurse.11.32%
ROYAL DUTCH SHELL 0.24%28.92 verzögerte Kurse.12.73%
ROYAL DUTCH SHELL 'B' 0.38%29.34 verzögerte Kurse.11.52%
TOTAL 1.16%49.17 Realtime Kurse.6.47%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu TOTAL
09.05.KREISE : Umworbener Ölförderer Anadarko hofft auf Chevron-Konter
DP
08.05.EU billigt Uniper Verkauf von Frankreich-Geschäft an EPH
RE
07.05.Anadarko empfiehlt jetzt Occidental-Gebot - Chevron hat vier Tage für Antwort
DP
06.05.WDH/Occidental versüßt Offerte für Ölförderer Anadarko mit höherer Barkompone..
DP
02.05.PEUGEOT : Altmaier bestätigt Förderpläne für Batterie-Konsortium mit Opel
RE
28.04.Dobrindt schließt CO2-Steuer auf Kraftstoffe aus
DP
26.04.Total investiert 150 Millionen Euro in Raffinerie in Leuna
DP
26.04.Total verdient operativ weniger
AW
25.04.Öl-Import aus Russland wegen Qualitäts-Problem teils gestoppt
RE
23.04.EU kritisiert Verschärfung des US-Öl-Embargos gegen den Iran
AW
Mehr News
News auf Englisch zu TOTAL
17.05.EXCLUSIVE : Kazakhstan to seek damages from Transneft for tainted oil loaded in ..
RE
17.05.BP faces investor push to beef up fight against climate change
RE
16.05.Uganda Agrees New Oil Tariff With Pipeline Investors
DJ
14.05.Russia's Transneft blames oil firms for contamination, no easy fix in sight
RE
14.05.USA : LNG production starts up at Cameron LNG export terminal in Louisiana
PU
14.05.Russian oil flows to Europe drop amid contamination
RE
14.05.SUNPOWER : Dr Yunus launches joint venture 'G Japan Sunpower Auto Limited'
AQ
13.05.Lukoil 1Q Total Production Rose, Boosted by Gas Output
DJ
13.05.Total SA Buys Into Clean-Power Future -- WSJ
DJ
11.05.TOTAL : Oil Giant Total SA Goes Further in Liquefied Natural Gas With $8.8 Billi..
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ($)
Umsatz 2019 209 Mrd.
EBIT 2019 21 260 Mio
Nettoergebnis 2019 14 781 Mio
Schulden 2019 23 720 Mio
Div. Rendite 2019 5,47%
KGV 2019 10,16
KGV 2020 9,13
Marktkap. / Umsatz 2019 0,81x
Marktkap. / Umsatz 2020 0,79x
Marktkap. 146 Mrd.
Chart TOTAL
Laufzeit : Zeitraum :
Total : Chartanalyse Total | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse TOTAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 67,7 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Patrick Pouyanné Chairman & Chief Executive Officer
Patrick de la Chevardière Chief Financial Officer
Jean-François Minster Senior Vice President-Scientific Development
Marie-Noelle Semeria Group Chief Technology Officer & Senior VP
Patrick Artus Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
TOTAL6.47%145 939
ROYAL DUTCH SHELL12.73%263 025
PETROCHINA COMPANY-0.14%180 715
PETROLEO BRASILEIRO SA PETROBRAS11.42%83 774
GAZPROM PAO (EDR)38.86%72 716
GAZPROM PAO--.--%72 716