Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  ThyssenKrupp AG    TKA   DE0007500001

THYSSENKRUPP AG

(TKA)
  Report  
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 15.11. 17:35:27
13.205 EUR   +0.49%
15.11.WOCHENAUSBLICK : Für Fortsetzung der Rally fehlen die Argumente
DP
13.11.BÖRSE ZÜRICH : Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
12.11.Schindler will ThyssenKrupp-Liftsparte nicht kaufen
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Thyssenkrupp sucht weiter nach Fusionsmöglichkeit für europäisches Stahlgeschäft

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
27.01.2017 | 07:08

BOCHUM (dpa-AFX) - Thyssenkrupp-Chef <DE0007500001> Heinrich Hiesinger hat erneut für eine Fusion des europäischen Stahlgeschäfts des Industriekonzerns geworben. In der europäischen Stahlbranche gebe es strukturelle Überkapazitäten. Zudem belaste ein enormer Preisdruck durch Importe aus Asien die europäischen Hersteller. "Seit Jahren verdienen wir unsere Kapitalkosten nicht", wird Unternehmenschef Heinrich Hiesinger am Freitag bei der Hauptversammlung (10 Uhr) laut des vorab veröffentlichten Redetextes sagen. Und das sei so, obwohl das europäische Stahlgeschäft von Thyssenkrupp zu den zwei profitabelsten Herstellern in Europa gehöre.

"Sparprogramme verschaffen uns nur kurzfristig eine Atempause", sagte der seit sechs Jahren an der Sanierung arbeitende Hiesinger. "Ohne grundlegende Änderungen würden wir unweigerlich ein Restrukturierungsprogramm nach dem anderen anstoßen müssen." Hinzu kämen hohe Risiken und Kosten für Energie und Klimaschutz. "Wir haben immer gesagt, dass wir unter diesen Umständen eine Konsolidierung der europäischen Stahlindustrie für erforderlich halten. In einer solchen Situation spricht jeder mit jedem. Unter anderem sprechen wir mit Tata Steel."

Ob, wann und mit wem ein Konsolidierungsschritt kommen werde, sei aber weiterhin offen. "Ein solcher Schritt muss gründlich vorbereitet sein. Deshalb führen wir die Gespräche mit großer Sorgfalt", so Hiesinger laut des vorab verbreiteten Redetextes. "Tata müsste zum Beispiel eine tragfähige Lösung für die hohen Pensionsverpflichtungen in Großbritannien finden." Außerdem müsste jedem möglichen Gemeinschaftsunternehmen oder Zusammenschluss ein überzeugendes industrielles Konzept mit entsprechenden Synergien zu Grunde liegen.

"Manche von Ihnen sind angesichts dieser Gespräche vielleicht skeptisch. Schließlich geht es bei der Stahlsparte um nichts Geringeres als die Keimzelle unseres Konzerns", so Hiesinger. Anderen hingegen könne eine Lösung für das europäische Stahlgeschäft nicht schnell genug gehen. "Wir sehen die strategische Notwendigkeit. Und auch wir wünschen uns eine zügige Lösung, aber es muss eine gute Lösung sein. Eine Lösung, die die Zukunftsfähigkeit der Stahlproduktion in Deutschland und Europa ermöglicht - und die braucht Zeit."/zb/stk


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu THYSSENKRUPP AG
15.11.WOCHENAUSBLICK : Für Fortsetzung der Rally fehlen die Argumente
DP
13.11.BÖRSE ZÜRICH : Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
12.11.Schindler will ThyssenKrupp-Liftsparte nicht kaufen
AW
12.11.ALFRED SCHINDLER : Schweizer Schindler kein Kaufkandidat für Thyssenkrupp-Aufzug..
RE
11.11.Wasserstoff soll Stahlproduktion klimafreundlicher machen
DP
11.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 11.11.2019 - 15.15 Uhr
DP
11.11.Voestalpine und Thyssenkrupp testen Stahlproduktion mit Wasserstoff
DP
11.11.Thyssenkrupp treibt Umbau zur klimaschonenden Stahlproduktion voran
RE
08.11.Spanischer Acerinox-Konzern übernimmt frühere Thyssen-Tochter VDM
RE
07.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 07.11.2019 - 15.15 Uhr
DP
Mehr News
News auf Englisch zu THYSSENKRUPP AG
13.11.Elon Musk deems UK too “risky”
13.11.THYSSENKRUPP : New members of the Supervisory Board of thyssenkrupp AG
PU
13.11.THYSSENKRUPP : Appoints Two Members to Supervisory Board
DJ
12.11.Thyssenkrupp's elevator business gets at least 3 bidders-sources
RE
11.11.THYSSENKRUPP : World first in Duisburg as NRW economics minister Pinkwart launch..
PU
07.11.Brazilian planemaker Embraer appoints ThyssenKrupp executive as CFO
RE
06.11.Thyssenkrupp poised to get elevator bids this week - sources
RE
06.11.THYSSENKRUPP POISED TO GET ELEVATOR : sources
RE
05.11.THYSSENKRUPP : to invest €250m in shipbuilding
AQ
04.11.RHEINMETALL : Thyssenkrupp to invest €250 million at shipbuilding division
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 41 340 Mio
EBIT 2019 817 Mio
Nettoergebnis 2019 -63,9 Mio
Schulden 2019 4 116 Mio
Div. Rendite 2019 1,05%
KGV 2019 -63,9x
KGV 2020 18,6x
Marktkap. / Umsatz2019 0,30x
Marktkap. / Umsatz2020 0,32x
Marktkap. 8 221 Mio
Chart THYSSENKRUPP AG
Dauer : Zeitraum :
thyssenKrupp AG : Chartanalyse thyssenKrupp AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse THYSSENKRUPP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 15
Mittleres Kursziel 13,36  €
Letzter Schlusskurs 13,21  €
Abstand / Höchstes Kursziel 26,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 1,17%
Abstand / Niedrigsten Ziel -44,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Martina Merz Chief Executive Officer
Siegfried Russwurm Chairman-Supervisory Board
Johannes M. Dietsch Chief Financial Officer
Martin Holz Chief Information Officer
Bernhard Pellens Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
THYSSENKRUPP AG-11.85%9 081
ARCELORMITTAL-16.45%16 944
NUCOR6.06%16 662
POSCO--.--%15 422
NIPPON STEEL CORPORATION-13.82%13 506
JFE HOLDINGS, INC.-21.41%7 043