Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  ThyssenKrupp AG    TKA   DE0007500001

THYSSENKRUPP AG

(TKA)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Metzler warnt vor bleierner Zeit im Stahlsektor

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
18.07.2019 | 10:38

FRANKFURT (dpa-AFX) - "Trüb ists heut, es schlummern die Gäng’ und die Gassen und fast will mir es scheinen, es sei, als in der bleiernen Zeit", schrieb Friedrich Hölderlin in der Elegie "Der Gang aufs Land". Analyst David Varga von Metzler beschleichen beim Umherschweifen im Stahlsektor ähnliche Gedanken. Die Zeichen verdichteten sich, dass der wirtschaftliche Abschwung länger anhalten könnte, als es die meisten Unternehmen und Marktteilnehmer es erwarteten, schreibt der Analyst in einer Studie.

Als böses Omen wertet Varga die Gewinnwarnungen wichtiger Kunden der Stahlkonzerne. Hinzu komme Druck von den höheren Kosten auf der Rohstoffseite, während die Preisspanne bei HRC-Stahl (Warmband) auf Krisenniveau gefallen sei. Dies deute auf negative Margen für die Hochofen-Stahlerzeugeung hin.

Es überrascht daher nicht, dass Varga vor dem Einstieg bei den Aktien der Stahlhersteller warnt. Zu ungewiss sei, wie lange die bleierne Zeit im Stahlsektor dauern werde. Daran ändere auch die Hoffnung auf eine Bodenbildungsphase bei den HRC-Preisen in Europa nichts. Statt Hoffen und Beten empfiehlt der Anlayst den Anlegern Abwarten, droht kurzfristig doch Ungemach. Varga rechnet mit bösen Gewinnwarnungen von ThyssenKrupp und Klöckner & Co, während er Salzgitter immerhin zutraut, den eigenen Ausblick zu erreichen.

Entsprechend fallen die Empfehlungen aus. ThyssenKrupp stuft Varga mit "Sell" und einem Ziel von 9,50 Euro ein, Salzgitter hat er von "Buy" auf "Hold" abgestuft, wobei das Ziel bei 26 Euro liegt. Immerhin billigt er den Niedersachsen damit Potenzial zu. Der Stahlkonzern habe eine wesentlich bessere Kondition als noch einige Jahr zuvor und könnte bei besseren Marktbedingungen durchstarten.

Die Kaufempfehlung für Klöckner & Co mag da zunächst überraschen. Doch angesichts der verlockenden Bewertung gibt der Analyst sich überzeugt. Allein zum fairen Wert der Lagerbestände betrage der Abschlag 50 Prozent, stellt Varga fest und bezeichnet den Titel als Schnäppchen und mögliches Übernahmeobjekt. Das kommt auch in seinem Ziel von 6,70 Euro zum Ausdruck. Der Abstand zum aktuellen Kurs beträgt über 50 Prozent./mf/nas/fba

Veröffentlichung der Original-Studie: 18.07.2019 / 07:56 / CET

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 18.07.2019 / 07:56 / CET

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
KLÖCKNER & CO SE 0.77%4.97 verzögerte Kurse.-17.99%
SALZGITTER AG 1.94%16.06 verzögerte Kurse.-37.19%
THYSSENKRUPP AG -1.90%12.94 verzögerte Kurse.-13.62%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu THYSSENKRUPP AG
17.10.Blatt - Kone fällt mit erster Offerte für Thyssenkrupp-Aufzüge durch
RE
17.10.'HB' : Kone bietet überraschend wenig für Thyssenkrupp-Aufzugsparte
DP
17.10.MERKEL : Keine Waffen mehr für die Türkei
DP
16.10.Aktien Frankfurt Schluss: Hoffnung auf Brexit-Einigung treibt Dax höher
AW
16.10.Türkischer Botschafter nennt deutschen Rüstungsexportstopp 'irrelevant'
DP
16.10.KREISE : Verteidigungsausgaben könnten auf 50 Milliarden Euro steigen
DP
16.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 16.10.2019 - 15.15 Uhr
DP
16.10.Aktien Frankfurt: Dax setzt Anstieg gebremst fort - Weiteres Jahreshoch
AW
16.10.PRESSE : Kone erwägt gemeinsames Gebot mit CVC für Thyssenkrupp-Aufzugsparte
AW
15.10.AKTIE IM FOKUS 3 : Klöckner verliert Anlegervertrauen mit erneuter Gewinnwarnung
DP
Mehr News
News auf Englisch zu THYSSENKRUPP AG
17.10.KONE : bid for Thyssenkrupp elevator unit below expectations - Handelsblatt
RE
16.10.EUROPA : European shares pause as Brexit deal reports swirl
RE
11.10.Weak demand offsets fall in iron ore prices for steelmakers
RE
11.10.Bain and Carlyle among shortlisted bidders for Japan's Hitachi Chemical - sou..
RE
10.10.THYSSENKRUPP : top shareholder says never called for special dividend
RE
09.10.New Thyssenkrupp CEO prepares ground for major job cuts
RE
09.10.THYSSENKRUPP : CEO announces sweeping job cuts
RE
08.10.Thyssenkrupp to open data room in elevator auction soon - sources
RE
07.10.THYSSENKRUPP : to cut admin jobs as part of restructuring - sources
RE
07.10.SCHINDLER : Going Up? The Elevator-as-a-Service Business
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 41 281 Mio
EBIT 2019 813 Mio
Nettoergebnis 2019 -105 Mio
Schulden 2019 3 999 Mio
Div. Rendite 2019 1,07%
KGV 2019 -68,2x
KGV 2020 16,8x
Marktkap. / Umsatz2019 0,29x
Marktkap. / Umsatz2020 0,30x
Marktkap. 8 056 Mio
Chart THYSSENKRUPP AG
Dauer : Zeitraum :
thyssenKrupp AG : Chartanalyse thyssenKrupp AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse THYSSENKRUPP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 16
Mittleres Kursziel 13,28  €
Letzter Schlusskurs 12,97  €
Abstand / Höchstes Kursziel 23,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 2,39%
Abstand / Niedrigsten Ziel -43,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Guido Kerkhoff Chief Executive Officer
Martina Merz Chairman-Supervisory Board
Johannes M. Dietsch Chief Financial Officer
Martin Holz Chief Information Officer
Bernhard Pellens Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
THYSSENKRUPP AG-13.62%8 960
NUCOR-0.12%15 619
POSCO--.--%15 326
ARCELORMITTAL-28.03%14 649
NIPPON STEEL CORPORATION-18.35%12 871
JFE HOLDINGS, INC.-23.15%6 999